Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Mit Mercenaries 3 unter Wasser

Von Venezuela ins kühle Nass

Bis Pandemics Actionspiel Mercenaries 2: World in Flames in den Läden steht, werden noch einige Monate vergehen. Kein Grund, um sich nicht schon jetzt Gedanken über neue Features für einen möglichen Nachfolger zu machen.

Wie Producer Jonathan Zamkoff gegenüber Eurogamer verriet, wäre die umfangreichere Nutzung des Wassers beispielsweise eine Möglichkeit. Dabei denkt er unter anderem an U-Boote, Tauchfahrzeuge oder einfach nur Action unter Wasser. "Ich denke, es wäre sehr cool, wenn wir in Mercenaries etwas davon machen könnten - man nimmt ein Unterwasserfahrzeug und platziert etwas C4 am Fundament einer Ölplattform."

Ein weiterer Punkt für Verbesserungen ist laut Zamkoff der kooperative Spielmodus. Diesen könnte man massiv ausbauen, zum Beispiel für vier, acht oder gar 16 Spieler. Wie auch immer, nötig ist dafür aber zumindest mal ein erfolgreiches Mercenaries 2.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare