Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Müsst ihr in Pokémon Purpur und Karmesin wieder kämpfen, um Pokémon zu fangen? Manche Fans sind besorgt

Kehren Pokémon Purpur und Karmesin wieder zum alten Fangsystem zurück? Manche Fans zeigen sich besorgt.

Wie fangt ihr eure Pokémon in Pokémon Purpur und Pokémon Karmesin? Eine Frage, über die derzeit in der Community fleißig diskutiert wird und manche Fans zeigen sich auch besorgt.

Es hat den Anschein, als würden beide Spiele hier auf die traditionelle Methode setzen.

Kämpfen, um zu fangen?

Das Anfang 2022 veröffentlichte Pokémon Legenden Arceus hatte für ein wenig frischen Wind gesorgt, indem es euch viele Pokémon auch ohne einen Kampf fangen ließ. Einfach einen Pokéball auf sie werfen und hoffen, dass sie drin bleiben.

Eine willkommene Abwechslung und ein gutes System, das bei manchen, wenn auch nicht bei allen Fans Anklang fand.

Schaut man sich die offizielle Webseite der beiden kommenden Spiele an, kann man den dortigen Text aber so verstehen, dass das traditionell verwendete System in Purpur und Karmesin zum Einsatz kommt.

Dort heißt es: "Die zahlreichen Städte gehen nahtlos in die umliegende Wildnis über. Du wirst den Pokémon dieser Region überall begegnen können - im Himmel, im Meer, in den Wäldern und auf den Straßen! Erlebe die beliebten Elemente der Pokémon-Reihe - wie das Kämpfen gegen wilde Pokémon, um sie zu fangen - schon bald in einem Abenteuer im Open-World-Stil, das für Spieler jedes Alters geeignet ist."

Das Kämpfen gegen wilde Pokémon, um sie zu fangen, wird explizit erwähnt. Was zugegebenermaßen recht eindeutig klingt, oder nicht?

Wie seht ihr das? Würdet ihr das traditionelle System bevorzugen oder lieber das aus Arceus?

Nintendo und The Pokémon Company hatten Pokémon Karmesin und Pokémon Purpur vor kurzem für Ende 2022 angekündigt.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare