Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Naughty Dog: Die Vorproduktion sollte ein 'gelenktes Chaos' sein

In diesem Zeitraum ist man innovativ

Laut Naughty Dogs Richard Lemarchand sollte die Vorproduktion eines Spiels eine Zeit des "gelenkten Chaos" sein, in der man sich innovative Ideen einfallen lässt, nicht nur ein einfacher Entwicklungsprozess.

Für den Lead Designer von Uncharted: Drakes Schicksal stellt die Vorproduktion eine äußerst wichtige Phase dar, in der die Entwickler "versuchen sollten, den 'Eureka'-Moment einzufangen."

"Viele Studios glauben noch immer, dass wir in der Softwareentwicklung tätig sind, obwohl wir doch eigentlich eine Unterhaltungsindustrie sind. Das ist ein großer Teil des Problems", so Lemarchand auf der Develop Conference in Brighton.

"Die Vorproduktion ist die Zeit, in der man innovativ ist... versucht, diesen 'Eureka'-Moment einzufangen. Die Vorproduktion ist ein Prozess des gelenkten Chaos... eine Zeit der freien Erforschung und Entdeckungen... Es sollte nur sehr wenig mit konventionellen Deadlines zu tun haben."

"Das setzt ein hohes Maß an Vertrauen zwischen Entwickler und Publisher voraus... Das ist etwas, was jeder von uns in der Industrie so gut wie möglich pflegen sollte. Die Vorproduktion sollte von einem Kernteam erledigt werden, das aus erfahrenen Leuten besteht. Am besten zählen sie zu den fähigsten Personen, die in Eurem Unternehmen arbeiten" sagt Lemarchand.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare