Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Neuer Rare-Chef Henson: Kinect ist 'das Herzstück unserer Strategie'

Dennoch nicht Kinect-exklusiv

Rares neuer Chef Scott Henson bezeichnet Kinect als das "Herzstück" der aktuellen Strategie des Studios, was aber nicht bedeute, dass man exklusiv für Kinect entwickelt.

Für Henson stellt die Technologie jedenfalls einen "wichtigen Bestandteil" der Zukunft des Entwicklers dar.

"Wir kratzen gerade erst an der Oberfläche, wenn es darum geht, mit seinem Körper zu interagieren, wie man ein Teil der Spielerfahrung wird und wie man seine Stimme dazu benutzt, Dinge zu kontrollieren", sagt er im Gespräch mit Eurogamer.

"Rare wird auch weiterhin das tun, was First-Party-Studios machen, nämlich Innovationen bieten und bis an die Grenzen gehen. Wir haben viele, viele Jahre voller Innovationen vor uns."

"Kinect wird ein wichtiger Bestandteil der Zukunft des Studios. Ich will nicht andeuten, dass es exklusiv sein wird, aber es ist mit Sicherheit das Herzstück unserer Strategie, weil es dort so viele Möglichkeiten gibt", so Henson

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare