Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Neuer Shenmue-3-Trailer zeigt erste Ingame-Szenen

Nicht sehr Ryo-listisch.

Nachdem es in der Vergangenheit erstaunlich ruhig um Shenmue 3 war und das Spiel auch nicht auf der diesjährigen E3 präsentiert wurde, erschien nun ein erster Ingame-Trailer der lange erwarteten Fortsetzung.

Retro oder ganz einfach überholt?

Das knapp zweiminütige Video wirft allerdings die Frage auf, ob die lange Wartezeit gerechtfertigt war. Es ist bekannt, dass Shenmue-Papa Yu Suzuki ein vergleichsweise mickriges Budget für ein Spiel dieser Größenordnung zur Verfügung steht - und offenbar sieht man diesen Umstand seinem Spiel deutlich an.

Speziell die verzerrte Anatomie der Charaktere und deren marionettenhafte Bewegungen machen einen äußerst archaischen Eindruck. Mit zwei zugedrückten Augen und viel gutem Willen könnte man den Szenen zumindest ein gewisses Retro-Flair bescheinigen - und womöglich ist es genau das, worauf Suzuki damit abzielt.

In einem Interview mit unseren englischsprachigen Eurogamer-Kollegen sagte er vor einiger Zeit noch folgendes: "Eines der Themen, das bestimmende Gefühl, das Shenmue 3 vermittelt, ist ein Gefühl von Nostalgie. Das sowie die Tatsache, dass es sich um eines der ersten Open-World-Spiele handelte, macht eine ganz besondere Qualität von Shenmue aus. Dieses Thema, das Gefühl von Nostalgie, zeichnet alle Spiele der Reihe aus."

Shenmue 3 wurde ursprünglich auf der E3 2015 angekündigt - gemeinsam mit einer Kickstarter-Kampagne, über die das Spiel finanziert werden sollte. Dort kamen nach Ablauf der Kampagne insgesamt 6.3 Millionen US-Dollar zusammen. Danach waren neue Informationen rar gesät. Zuletzt sah sich Suzuki gezwungen, das Spiel in die zweite Jahreshälfte 2018 zu verschieben. Immerhin: Seit vergangener Woche ist bekannt, dass sich Ys Net und Deep Silver auf eine Publisher-Partnerschaft geeinigt haben. Geplant ist die Veröffentlichung einer digitalen und einer Handelsversion für PC und PlayStation 4.


Mehr zur gamescom 2017

Über den Autor

Gregor Thomanek Avatar

Gregor Thomanek

Autor

Trinkt gern Kaffee und liebt Videospiele, im Idealfall beides auf einmal. Ist für alles zu haben, was aus Japan kommt. Hat nie Herr der Ringe gesehen und findet, das sollte auch so bleiben. Gründet irgendwann einen Ryan-Gosling-Fanclub. Hat seine Katze "Yoshi" genannt, bereut nichts. Konsolenkind.

Kommentare