Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Neues Sony-Patent befeuert Gerüchte hinsichtlich Abwärtskompatibilität auf der PlayStation 5

"Remastering durch Emulation."

Ein neues Patent von Sony befeuert die Gerüchte rund um künftige Sony-Konsolen und Abwärtskompatibilität.

Wie Gearnuke berichtet, wurde das Patent (via ResetEra) mit dem Namen "Remastering by Emulation" am 2. Oktober 2018 von Sony Interactive Entertainment America veröffentlicht.

Ein paar Zeilen darunter ist zu lesen, dass es ursprünglich schon am 22. November 2016 angemeldet wurde.

Das Ganze beschreibt eine Art Live-Remastering von Texturen alter Spiele, die "on the fly" mit besseren Assets ersetzt werden, die zur jeweiligen Auflösung passen.

Demnach werden Texturen in alter Software anhand von einzigartigen Kennzeichnungen geladen. Verbesserte Texturen für Remaster in einer höheren Auflösung könnten dann mit entsprechenden Kennzeichnungen in die Datenstruktur integriert und bei Bedarf abgerufen werden. In einer höheren Auflösung würde das Spiel diese automatisch verwenden.

Das gleiche System kommt bei diesem Patent für Audio-Dateien zum Einsatz.

Unklar bleibt, ob es sich dabei tatsächlich um eine Idee für kommende Konsolen handelt oder ob Sony die Technologie zum Beispiel schon für PS1- und PS2-Titel auf der PlayStation 4 einsetzt. Das Unternehmen sich lange im Vorfeld Gedanken über die nächste Konsole machen, ist jedenfalls nichts Ungewöhnliches.


Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)


Tags:

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare