Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Control: Spieler auf PS4 erhielten versehentlich Next-Gen-Upgrade

Bevor man es ihnen wieder wegnahm.
  • Einige PS4-Spieler erhielten versehentlich ein Upgrade auf die Ultimate Edition von Control
  • Der Fehler wurde kurze Zeit später wieder korrigiert
  • Publisher 505 Games steht weiterhin in der Kritik

Die Kontroverse rund um die Next-Gen-Versionen von Remedys Control geht weiter.

Jüngste Begebenheit: Besitzer der Digital Deluxe Edition auf der PS4 erhielten letzte Nacht ein Upgrade auf die Ultimate Edition des Spiels und damit auch auf die PS5-Version.

Ihre Freude währte aber nur kurze Zeit, denn es wurde schnell wieder rückgängig gemacht.

Womit sich zugleich erste Hoffnungen auf einen Richtungswechsel von Remedy und Publisher 505 Games zerschlugen. Das kostenlose Next-Gen-Upgrade auf PS5 und Xbox Series X bleibt somit weiterhin Käufern und Käuferinnen der neuen Ultimate Edition vorbehalten.

Das Problem an der ganzen Sache ist, dass Fans dieses Versehen eigentlich als Beweis für das sehen, was nach Angaben des Publishers nicht möglich ist.

Die Ultimate Edition, die nun in den Stores auf PS4 und Xbox One angeboten wird, ist ein Bundle, das die aktuelle Standard Edition des Spiels, den Season Pass mitsamt beider Story-DLCs und eine separate Version von Control für Next-Gen-Systeme umfasst.

Und die Frage, die sich Fans jetzt stellen, ist offensichtlich: warum gibt es nicht allein diese separate Next-Gen-Version als kostenlose oder zumindest günstige Upgrademöglichkeit?

"Wir haben mehrere Monate damit verbracht, alle unsere Launch-Optionen für die Ultimate Edition zu untersuchen, und es wurde keine leichte Entscheidung getroffen", hatte 505 Games zuletzt argumentiert. "Obwohl es schwierig ist, ein Spiel auf Plattformen der nächsten Generation zu bringen, haben wir schnell erkannt, dass es noch schwieriger ist, unsere aktuelle Nutzerbasis mit unserem ein Jahr alten Spiel plattformübergreifend auf die nächste Generation zu bringen."

"In jedem von uns eingeschlagenen Weg gab es eine Art Blocker, und diese Blocker führten dazu, dass mindestens eine Gruppe von Spielern aus verschiedenen Gründen vom Upgrade ausgeschlossen wurde. Nach aktuellem Stand können wir nicht jedem ein Upgrade anbieten, und es fühlt sich unfair an, eine Gruppe auszulassen. Wir verstehen, dass ihr das nicht hören möchtet."

"Der von uns angebotene Upgrade-Pfad ist nur möglich, wenn ein Upgrade von derselben Version des Spiels durchgeführt wird. Da wir Control Ultimate Edition nur auf den Plattformen der nächsten Generation weiterentwickeln, können wir leider nicht allen vorhandenen Control-Spielern einen Upgrade-Pfad anbieten. Wir wissen, dass dies vielleicht eine Reihe von Spielern verärgert, aber ihr könnt weiterhin Control und jede Erweiterung [mittels Abwärtskompatibilität] auf den neuen Plattformen spielen."

Inwieweit die Next-Gen-Version von Control technisch verbessert wird, ist aktuell noch unklar.

Mehr zum Thema:

> Control: Ultimate Edition im PS Store kaufen [PlayStation Store]

> 505 erklärt das Next-Gen-Upgrade von Control

> Control: Ultimate Edition angekündigt

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare