Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

GTA 5 hat sich noch besser verkauft, nachdem es verschenkt wurde

Und auch für GTA Online läuft's weiter gut.

GTA 5 ist einfach ein Phänomen. Es verkauft sich weiter und weiter und auch die Tatsache, dass es zwischenzeitlich eine Woche lang im Epic Games Store verschenkt wurde, ändert daran nichts.

Ganz im Gegenteil, wie Take-Twos CEO Strauss Zelnick mitteilt. Aktuell gehe das Unternehmen von einem neuen Rekordjahr für GTA Online aus.

"In den sechs Wochen nach der Epic-Store-Promotion verkaufte sich Grand Theft Auto 5 im gleichen Zeitraum häufiger als in jedem anderen Jahr zuvor", sagt er.

Von der Aktion profitierte GTA Online natürlich ebenso in Sachen Umsatz, die Zahl der neuen Spieler erreichte den zweithöchsten Wert seit dem Launch im Jahr 2012.

GTA 5: Kein Ende des Erfolges in Sicht

Und das ist noch lange nicht das Ende der Fahnenstange, denn Take-Two bringt nächstes Jahr GTA 5 auf die PS5 und Xbox Series X - und mit ihm natürlich GTA Online. Lest hier, welche Verbesserungen Rockstar in GTA 5 auf Xbox Series X und PS5 vornimmt.

Mittlerweile hat sich GTA 5 Zelnick zufolge mehr als 135 Millionen Mal verkauft. Im Februar dieses Jahres waren es noch 120 Millionen verkaufte Exemplare.

Zuletzt hat Rockstar zwei Glitches in GTA Online behoben, mit denen Spieler schnell Geld erhalten konnten. Ebenso hatten Take-Twos Anwälte ein Problem mit einem Fan-Remake von GTA: San Andreas.

Im PlayStation Store bekommt ihr die Premium Online Edition von GTA 5 (13,99 Euro) derzeit günstiger für PS4.

Lest hier mehr zu Grand Theft Auto 5.

Ein Ende ist nicht abzusehen.
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare