Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Die Xbox Series S unterstützt keine Optimierungen für Xbox One X

Bringt eigene Verbesserungen mit sich.

  • Optimierungen für Xbox One X werden auf der Xbox Series S nicht unterstützt
  • Die Xbox Series S bietet eigene Verbesserungen auf Basis der Xbox-One-S-Versionen
  • Unter anderem ist mit schnelleren Ladezeiten und HDR zu rechnen

Microsoft hat sich zur Abwärtskompatibilität auf der Xbox Series S geäußert und bestätigt, dass die Konsole keine der Optimierungen verwendet, die für die Xbox One X optimierte Spiele nutzen.

Derzeit bietet die Xbox One X exklusive Verbesserungen für ausgewählte Xbox-One- und Xbox-360-Spiele, darunter höhere Auflösungen bis hin zu 4K, HDR-Support, schnellere Framerates und eine verbesserte Texturfilterung.

Vor kurzem hatte bereits Digital Foundry angedeutet, dass ein Support dieser Verbesserungen auf der Xbox Series S unwahrscheinlich sei, da die Series S weniger Arbeitsspeicher hat als die Xbox One X.

Und das entspricht auch der Realität, wie Microsoft mittlerweile gegenüber VGC bestätigt hat.

Anstatt die Optimierungen für Xbox One X zu nutzen, laufen auf der Xbox Series S die Xbox-One-S-Versionen von abwärtskompatiblen Spielen mit ihren eigenen Verbesserungen, um eine "Erfahrung von höchster Qualität zu ermöglichen, die der ursprünglichen Vision des Entwicklers entspricht".

Wie diese Verbesserungen im Detail aussehen, dürfte am Ende von Spiel zu Spiel unterschiedlich sein. Microsoft zufolge könnt ihr aber mit einer "verbesserten Texturfilterung, höheren und stabileren Framerates, schnelleren Ladezeiten und automatischem HDR" rechnen.

Die Xbox Series S ist die schwächere von Microsofts beiden Next-Gen-Konsolen und zielt primär auf 1440p60fps-Gaming ab, wenngleich auch 120fps und 4K via Upscaling unterstützt werden.

Angeboten wird die Xbox Series S zum Preis von 299 Euro und erhältlich ist sie ab dem 10. November 2020. Am gleichen Tag erscheint die Xbox Series X für 499 Euro, beide Konsolen sind ab dem 22. September 2022 vorbestellbar.

Mehr zum Thema:

> Preise für Xbox Series X und PS5 - alles wie immer?

> Xbox Series X erscheint am 10. November 2020

> Das ist die Xbox Series S

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare