Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Nintendos Switch-Server sind wieder online

Erhöhter Traffic?

Update vom 17. März 2020: Nintendo hat die Probleme behoben und die Online-Server sind wieder erreichbar, auch der Switch-eShop ist verfügbar.


Ursprüngliche Meldung vom 17. März 2020: Nintendos Online-Server machen aktuell Probleme. Der Grund dafür könnte sein, dass viele Menschen aufgrund der COVID-19-Pandemie zuhause bleiben müssen.

In vielen Ländern gibt es Einschränkungen des öffentlichen Lebens, wodurch zugleich die Internetnutzung der Menschen ansteigt, wenn sie Unterhaltungsmöglichkeiten nutzen.

Probleme scheint es bei den Online-Servern der Switch in Amerika, Japan und Europa zu geben.

"Es kann keine Verbindung zu den Online-Services aufgebaut werden", heißt es auf Nintendos Statusseite. "Bitte versuche es später erneut! Wir entschuldigen uns für eventuell entstandene Unannehmlichkeiten."

In diesen Zeiten ist die Serverauslastung höher.
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare