Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Nintendo nicht auf der Games Convention

Man veranstaltet eine Roadshow

Wie Nintendo heute bekannt gab, verzichtet man in diesem Jahr auf eine Teilnahme an der Games Convention in Leipzig.

Stattdessen plant das Unternehmen eine bundesweite Roadshow, um Partner von Medien und Handel über Neuigkeiten zu informieren.

Nintendos General Manager Germany Dr. Bernd Fakesch betont, dass diese Entscheidung keineswegs als eine Kritik an der Games Convention oder an der Leipziger Messe verstanden werden sollte. Im Gegenteil: Man sei immer gerne nach Leipzig gereist und habe sich dort sehr wohlgefühlt.

Ebenso sollte man es nicht als Vorentscheidung für die GAMESCom betrachten, die im kommenden Jahr zum ersten Mal in Köln stattfindet. Nintendo will das Messekonzept gründlich bewerten und mit Hilfe der bis dahin gewonnen Erfahrungen eine neue Entscheidung treffen.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare