Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Nintendo will alles für einen erfolgreichen Start der Wii U unternehmen

Hat seine Lektionen gelernt

Bei Nintendo will man alles mögliche unternehmen, um der Wii U zu einem erfolgreichen Start zu verhelfen.

"Zuerst möchte ich sagen, dass ich mich äußerst verantwortlich dafür fühle, dass wir zum Halbjahresende im September unsere finanziellen Prognosen verpasst und unsere Prognosen für das Gesamtjahr nach unten korrigiert haben", sagt Nintendo-Chef Satoru Iwata.

"Ein starkes Momentum ist in diesem Geschäft sehr wichtig, ebenso ist ein starkes Software-Line-up nötig, um das aufrechtzuerhalten. In der ersten Jahreshälfte konnten wir jedoch nicht die Umsätze mit First-Party-Software erzielen wie im letzten Jahr und wie wir das eigentlich geplant hatten. Ebenso wenig konnten wir wegen der Vorbereitungen für unsere nächste Plattform neue, wichtige Titel für die vorhandene Plattform aufgrund von Verschiebungen in die zweite Jahreshälfte nicht rechtzeitig veröffentlichen."

"Da wir mit dem Launch des Nintendo 3DS eine bittere Lektion gelernt haben, versuchen wir alles, um der Wii U zu einem erfolgreichen Start zu verhelfen."

Die finale Version der Hardware will man laut Iwata auf der E3 2012 präsentieren.

Ebenso möchte man in neue Genres vorstoßen, um auch weitere Personen anzusprechen, die vielleicht nicht notwendigerweise an Gaming interessiert sind.

"Einige von euch denken vielleicht, dass die Einführung neuer Genres, wie wir das mit Gehirn-Jogging und Wii Fit getan haben, heutzutage aufgrund der Verbreitung von Smartphones schwierig sein könnte", so Iwata.

"Nichtsdestotrotz streben wir danach, Produkte zu entwicklen und zu veröffentlichen, die für die Öffentlichkeit eine große Überraschung darstellen und die Stellung des Unternehmens, sowohl bei Hard- als auch bei Software Produkte herstellen zu können, die von einer breiten Gruppe an Kunden unabhängig von Alter, Geschlecht oder bisheriger Spielerfahrung akzeptiert werden, zu ihrem Vorteil nutzen."

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare