Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Overwatch 2: So levelt ihr schnell im Battle Pass und nutzt die Herausforderungen am besten aus

So kommt ihr schneller an Kiriko und Co.

Um in Overwatch 2 alle Helden und ein paar nette Belohnungen freizuschalten, müsst ihr im Level aufsteigen. Wie ihr möglichst schnell und effizient in Overwatch 2 levelt, um im Battle Pass voranzukommen, erklären wir euch hier.

Blizzards Helden-Shooter ist am 4. Oktober 2022 erschienen und kostenlos auf PC, PlayStation, Xbox und Nintendo Switch spielbar. Mit dem neuen Konzept von Overwatch 2 hat der Entwickler auch einen saisonalen Battle Pass eingeführt. Dieser besitzt 100 Stufen und kann kostenlos genutzt oder gekauft werden. Wer den Premium Pass besitzt, kann wertvollere Gegenstände freischalten. An die neuen Helden kommt aber jeder Spieler ran.

Leider sind diese in der ersten Saison erst ab Level 55 zu haben. Ihr müsst also eine ganze Menge Zeit investieren, um an Sojourn, Junker Queen und Kiriko zu kommen. Um die Battle-Pass-Stufen schneller hinaufzuklettern, gibt es aber Mittel und Wege. Klar, ihr bekommt durch das Abschließen von Matches ein paar Erfahrungspunkte, die euch der nächsten Stufe im Battle Pass ein Stück näher bringen, aber wenn es wirklich schnell gehen soll, helfen euch diese Tipps.

Kiriko bekommt ihr erst, wenn ihr Level 55 im Battle Pass von Overwatch 2 erreicht habt.

So funktionieren die Herausforderungen in Overwatch 2

Wenn ihr schnell im Battle Pass aufsteigen wollt, absolviert die täglichen, wöchentlichen und saisonalen Herausforderungen, um viel EP auf einmal zu erhalten. An nur einem Tag könnt ihr damit über 1.000 Erfahrungspunkte sammeln. In Overwatch findet ihr eure Aufgaben unter dem Menüpunkt "Herausforderungen" direkt auf der Startseite. Dort könnt ihr nachlesen, welche Aufgaben ihr für die EP erfüllen müsst und seht euren Fortschritt in jeder einzelnen Herausforderung, die euch zur Verfügung steht.

Im Menü zu den Herausforderungen findet ihr Reiter mit jedem Typ und euren Fortschritt. In diesem Bild seht ihr die saisonalen Herausforderungen.

Die meisten Herausforderungen sind an einen speziellen Helden oder eine Rolle gebunden, andere erfordern eine bestimmte Menge an Kills oder Siegen und können dabei auch an einen Spielmodus geknüpft sein oder einen solchen ausschließen. Ihr solltet also auf das Kleingedruckte achten und erst einen Blick auf die Herausforderungen werfen, bevor ihr ein Match startet. So könnt ihr ganz leicht auf eine oder mehrere Aufgaben gleichzeitig hinarbeiten.

Die Heruasforderungen sind in die Kategorien "Täglich", "Wöchentlich", Saisonal", "Lebenslang" und "Held" unterteilt. Für die Ranglisten-Herausforderungen erhaltet ihr keine EP, sondern Ranglistenpunkte. Tägliche Herausforderungen rotieren jeden Tag, hier habt ihr nur 24 Stunden, um diese zu erfüllen. Dieses Prinzip ist auf wöchentliche und saisonale Aufgaben übertragbar. Bestimmte Meilensteine für Helden oder andere Bereiche könnt ihr im Gegensatz dazu zeitlich unabhängig erreichen und dafür einmalig EP erhalten.


Weitere hilfreiche Inhalte zu Overwatch 2:

Overwatch 2 Tier-Liste: Die besten Helden für jede Situation

Overwatch 2: Die besten Tipps und Tricks - Helden, Herausforderungen und alles, was ihr wissen müsst

Overwatch 2 Season 1 Battle Pass: Kosten, mythischer Skin Cyber Dämon und wie man Kiriko freischaltet

Overwatch 2 und alle 35 Helden: Wie ihr die neuen und alten Kämpfer von Ashe bis Zenyatta schnell freischaltet

Overwatch 2: 39,99 Euro statt 175 Euro - Ist das Watchpoint-Paket ein echtes Angebot oder am Ende sinnlos?


Tipps: So levelt ihr schnell in Overwatch 2 hoch

Mit den täglichen Herausforderungen in Overwatch 2 levelt ihr besonders schnell. Jeden Tag stehen euch sechs neue Aufgaben zur Verfügung, von denen der Abschluss der ersten drei euch Erfahrungspunkte bringen. Ihr könnt euch also aussuchen, welche Herausforderungen ihr am einfachsten und schnellsten erfüllen könnt und gleichzeitig am meisten EP geben. Den Rest könnt ihr einfach ignorieren und direkt zu den wöchentlichen und saisonalen Aufgaben übergehen.

So sieht die Spalte mit den täglichen Herausforderungen in Overwatch 2 aus, wenn ihr eure drei täglichen Aufgaben gemeistert habt. Wie ihr seht, geben die restlichen Herausforderungen hier keine EP mehr.

Achtet auch auf Überschneidungen bei den Aufgaben. So könntet ihr die tägliche Aufgabe haben, ein Match zu gewinnen und eine wöchentliche, bei der ihr zehn Matches gewinnen müsst. So lassen sich oft mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen.

So viel Erfahrung bringen die einzelnen Herausforderungen in Overwatch 2:

  • Täglich: 3.000 bis 9.000 EP
  • Wöchentlich: 5.000 EP
  • Saisonal: 500 bis 5.000 EP
  • Lebenszeit: 500 EP
  • Held: Noch nicht verfügbar

Wie ihr seht, bringen die täglichen und wöchentlichen Herausforderungen euch am schnellsten weiter in den Battle-Pass-Stufen. Schließt ihr jeden Tag drei tägliche Aufgaben ab, erhaltet ihr in der Woche bis zu 63.000 EP verdienen könnt. Da jede Stufe im Battle Pass 10.000 EP erfordert, könnt ihr also mindestens sechs Stufen aufsteigen.

Bei den wöchentlichen Herausforderungen stehen euch jede Woche elf Aufgaben zur Verfügung. Hier könnt ihr also nochmal bis zu 55.000 EP verdienen. Das sind weitere fünf Stufen im Battle Pass, die ihr aufleveln könnt.

Über den Autor
Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare