Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

PICO 4 ab morgen vorbestellen: Neues VR-Headset mit Pancake-Linse ist auf dem Weg

Pfannkuchen auf die Augen.

Nur noch einmal schlafen, dann könnt ihr das neue PICO 4 vorbestellen. Das neue VR-Headset bringt ein paar neue Features mit, die wir hier einmal vorstellen.

Das hat das PICO 4 zu bieten

Startschuss für die Vorbestellungen fällt am 23. September 2022 um 12:00 Uhr deutscher Zeit. Die Pre-Orders nimmt Schenkers Vertriebsplattform bestware.com an. Hier gibt es dann beide Versionen des neuen VR-Headsets.

Die beiden Modelle unterschieden sich lediglich in ihrem Speicherplatz. Die PICO 4 mit 128 GB kostet 429 Euro während das VR-Headset mit 256 GB Speicher 499 Euro kostet.

Ihr könnt die VR-Brille sowohl als Standalone-HMD als auch als kabelloses SteamVR-Headset per WiFi 6 an einem leistungsstarken PC oder Laptop nutzen. Mit nur 295 Gramm wiegt das PICO 4 nicht mehr als ein normales Headset. Statt die üblichen Fresnel-Linsen werden hier nun Pancake-Linsen eingesetzt.

Pro Auge bietet das PICO 4 ein 2,56-Zoll-Display mit einer Auflösung von 2.160 x 2.160 - also insgesamt 4.320 x 2.160 Bildpunkte. Die Pixeldichte beträgt 1.200 ppi. Dazu kommen noch die Bildwiederholungsrate von 90 Hz, ein 105-Grad-Sichtfeld und einen Modus, der das blaue Licht reduziert.

Inside-Out-Tracking durch vier Weitwinkelkameras mit sechs Freiheitsgraden, eine eingebaute 16-Megapixel-RGB-Kamera. Der 5300-mAh-Akku ermöglicht dabei eine Spielzeit von etwa drei Stunden und ist dank Qualcomm Quickcharge QC 3.0 auch schnell wieder aufgeladen. Auch verbesserte Controller mit neuem Design sind mit dabei.

Im Inneren des PICO 4 warten ein Qualcomm Snapdragon XR2-Chip sowie die integrierte Adreno-650-Grafikeinheit und 8 GB LPDDR4X-RAM.

Tags:

Über den Autor

Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare