Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Pokémon Go: Safari-Zonen in Liverpool und Philadelphia verschoben

Was zu erwarten war.

Nach der Safari-Zone in St. Louis hat Niantic jetzt auch die für Pokémon Go geplanten Safari-Zonen in Liverpool und Philadelphia auf unbestimmte Zeit verschoben.

Wie Niantic mitteilt, sind Rückerstattungen von gekauften Tickets über den Support in der App möglich. Im Fall von Liverpool bis zum 15. April, bei Philadelphia bis zum 6. Mai. Wer keine Rückerstattung beantragt, kann das Ticket nutzen, wenn die Safari-Zone später stattindet.

"Für Trainer, die ihre Tickets behalten, aktivieren wir als Bonus weltweit die geplanten Pokémon für die Safari-Zone und die Spezialforschung, sodass ihr das Event während des ursprünglich geplanten Event-Zeitraums (ortsunabhängig in eurer jeweiligen Zeitzone) genießen könnt", sagt Niantic zu Liverpool. "Nur Ticketinhaber können an diesem Bonus-Event teilnehmen."

"Wenn ihr einen Stadtforscher-Pass gekauft habt, funktioniert dieser während des ursprünglichen Zeitraums für die Safari-Zone in Liverpool wie vorgesehen. Wenn ihr jedoch an einem anderen Ort spielt, profitiert ihr nur von einem Teil der Boni."

Das Gleiche gilt für das Event in Philadelphia.

Zuvor hatte Niantic bereits die für heute geplante Raid-Stunde in Pokémon Go abgesagt.

Beachtet darüber hinaus unsere Tipps für ein sicheres Spielerlebnis trotz Coronavirus.

Lest hier mehr zu Pokémon Go.

Die Safari-Zonen sollen später stattfinden.

Weitere Tipps zu Pokémon Go:

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare