Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Pokémon Mystery Dungeon: Retterteam DX (Switch) - Kampf-Tipps, damit ihr siegreich bleibt

Achtet auf euch.

In Pokémon Mystery Dungeon: Retterteam DX wird viel gekämpft, aber das kennt ihr ja aus den Pokémon-Spielen.

Der Unterschied ist, dass es hier ein wenig anders abläuft, dahinter steckt eine rundenbasierte Mechanik, die direkt auf der Übersichtskarte zum Zuge kommt und nicht in separaten Begegnungen.

Die zufallsgenerierten Dungeons bestehen aus zahlreichen Feldern und bewegt ihr euch von einem zum anderen, zählt das als Zug. Währenddessen bewegen sich auch die gegnerischen Pokémon im Dungeon. Es ist eine Art Schachspiel. Erst zieht ihr, dann der Computer.

Effektiv kämpfen ist keine Kunst.

Euer Retterteam besteht grundsätzlich aus maximal drei Pokémon, hinzu kommen noch bis zu sechs weitere, die ihr in einem Dungeon rekrutieren könnt. Je größer ein Pokémon, desto mehr Platz nimmt es ein. Das Gute daran: Die rekrutierten Pokémon laufen euch nicht einfach nur hinterher, sie kämpfen auch mit euch.

Grundsätzlich ist es im Kampf empfehlenswert, gegnerische Pokémon auf Distanz zu halten, also auf Fernkampf-Attacken zu setzen. Somit steckt ihr auch wenig Treffer ein. Habt ihr es mit Pokémon zu tun, die Nahkampf-Attacken einsetzen, ist das ein Vorteil für euch. Eine Nahkampf-Attacke unter euren vier erlernbaren Attacken kann aber natürlich nicht schaden.

Wie in den Hauptspielen hat jede Attacke eine bestimmte Menge an Angriffspunkten (AP). Das heißt, ihr könnt eine Attacke zum Beispiel 15 Mal einsetzen, dann nicht mehr. Es sei denn, ihr füllt die AP wieder auf. Dabei helfen unter anderem die Items Top-Äther (stellt die AP einer Attacke komplett wieder her) oder Top-Elixier (füllr die AP aller Attacken wieder auf). Auch andere Talente oder Items können euch dabei helfen, dass eure nicht zur Neige gehen.

Insgesamt gibt es eine ganze Menge an nützlichen Items, die euch im Kampf helfen können. Eine Sinelbeere heilt eure Kampfpunkte (KP), Belebersamen bringen Pokémon zurück, die K.O. geschlagen wurden, die Pirsifbeere heilt Vergiftungen und so weiter. Neben einer effektiven Ausnutzung eurer Attacken kommt es auch auf die passende Item-Unterstützung an.

Kämpft überlegt.

Berücksichtigt dabei auch die Stärken und Schwächen der jeweiligen Pokémon-Typen: Pokémon Mystery Dungeon: Retterteam DX (Switch) - Die Stärken und Schwächen der Pokémon-Typen in der Übersicht

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Magen eures Pokémon. Den solltet ihr immer im Auge behalten, denn er leert sich, wenn ihr Dungeons erkundet. Zum einen durch Bewegungen, zum anderen durch Attacken. Und wenn er komplett leer ist, erleidet euer Pokémon mit jedem Zug Schaden, was ihr natürlich vermeiden solltet.

Um dem entgegenzuwirken, helfen zum Beispiel Äpfel, die es in verschiedenen Größen gibt und den Magen unterschiedlich viel füllen. Helfen können euch hier außerdem die Items Enger Gürtel (Magen leert sich nicht, außer ihr bewegt euch durch Wände oder setzt Link-Attacken ein) und Ausdauerband (Magen leert sich langsamer). Esst ihr was und tragt den Nährwertgürtel, füllt sich euer Magen um das Zweifache.

Darüber hinaus habt ihr noch die Möglichkeit, in den Kämpfen Link-Attacken zu verwenden. Das sind dann im Grunde zwei Attacken, die ihr miteinander verbindet und die dann gleichzeitig ausgeführt werden.

Habt ihr einen Dungeon häufiger besucht und seine Pokémon gesehen, wisst ihr beim Auswählen, was euch erwartet.

Ihr könnt eine Verlinkung bei Schluppuck auf dem Pokémon-Platz durchführen und auch wieder aufheben - oder das auch unterwegs in Dungeons mittels einer Link-Box tun.

Bei beiden eingesetzten Attacken wird dann jeweils ein AP verbraucht. Erreichen die AP bei einer der beiden verlinkten Attacken 0, kann die Kombo-Attacke nicht mehr eingesetzt werden. Zugleich steigt so der Verbrauch des Mageninhalts an.

Für den normalen Spielverlauf ist das eher weniger eine Option, für Bosskämpfe sind die Link-Attacken aber durchaus nützlich, wenn ihr mit doppelter Stärke auf den Boss einprügeln könnt.

Das Gute ist, dass ihr nach Lust und Laune damit experimentieren könnt. Verlinkungen und deren Aufhebung sind bei Schluppuck kostenlos, ebenso könnt ihr dort euren Pokémon wieder verlernte Attacken beibringen. Link-Boxen werden indes nach einmaliger Nutzung verbraucht.


Zurück zur Startseite und zur Lösung für die Hauptstory:

Mehr rund um Pokémon Mystery Dungeon: Retterteam DX auf der Switch:

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare