Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Pokémon Schwert und Schild: Erste Spieler erhalten Online-Sperren

Weil sie einen Exploit ausnutzten.

The Pokémon Company macht ernst und hat jetzt erste Online-Sperren für Spieler von Pokémon Schwert und Schild verhängt.

Diese hatte man im April angedroht, nachdem Spieler zuvor einen Exploit entdeckt hatten und diesen ausnutzten.

Durch diesen ist es möglich, dass beim vorzeitigen Verlassen eines Trainerkampfes keine Niederlage registriert wird.

Nach Angaben von Pokémon-Matome wurden jetzt erste japanische Spieler gesperrt - und das anscheinend dauerhaft. Somit bleibt es nicht allein bei einer Drohung, um Spieler davon abzuhalten.

Lest hier mehr zu Pokémon Schild und Pokémon Schwert.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare