Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Prince of Persia: Keine Demo

Zu viele sind 'schrecklich'

Nicht nur Ubisofts Far Cry 2 bekommt keine Demo, auch das neue Prince of Persia geht leer aus.

Eine Probierversion ist demnach "nicht geplant", wie Producer Ben Mattes gegenüber Eurogamer bestätigte.

"Die Erstellung von Demos zu einem Open-World-Spiel ist eine technische Herausforderung. Außerdem sind wir nicht überzeugt davon, es tun zu müssen. Es ist ein Franchise mit einer Geschichte und einer Fanbasis. Davon können wir ein wenig profitieren. Wenn Ihr Sands of Time, Warrior Within oder Two Thrones mochtet, stehen die Chancen gut, dass Ihr auch dieses Spiel lieben werdet. Es enthält nämlich Elemente aus all diesen Titeln."

Zugleich kann eine Demo laut Mattes mitunter mehr Schaden anrichten als nützlich zu sein. "Es gibt einfach so viele schreckliche Demos", erklärte er. "Seien wir mal ehrlich. Die Veröffentlichung einer Demo neben der Entwicklung einer E3-Version und dem vorhandenen Beta-Status des Spiels und solcher Sachen... Es erlaubt einem nicht, eine wirklich ausgefeilte Probierversion zu kreieren."

"Mit dieser Gegebenheit müssen wir leben. Wenn wir eine Demo erstellt hätten, bestünde also durchaus die Möglichkeit, dass diese nicht den Level erreicht, auf dem wir sie haben wollen. Also was macht man dann? Man erweist seinem Spiel einen Bärendienst, wenn man es in die Hände der Leute gibt, bevor es bereit dazu ist. Niemand will das", so Mattes.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare