Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

PS5-User können toxisches Verhalten mit Chat-Aufnahmen melden

Aussage gegen Aussage - und Aufnahme.
  • Gestern warnte eine Benachrichtigung PS4-User, dass Sprachchats unter Umständen aufgezeichnet werden
  • Ein neues Moderationstool auf PS5 lässt Spieler Aufnahmen von Chats hochladen
  • Dadurch soll man leichter toxisches Verhalten melden können

Auf der PlayStation 5 werdet ihr zu Moderationszwecken Voice-Chat-Mitschnitte an Sony hochladen können. Auf diese Weise sollt ihr missbräuchliches und toxisches Verhalten an den Plattformanbieter melden können.

Das kommende Feature wurde durch eine Warnmeldung publik, die einige PS4-User gestern nach einem Update zu sehen bekamen, weil auch sie eventuell damit rechnen müssen, bald aufgezeichnet zu werden.

Hier die Meldung:

Das bedeutet natürlich nicht, dass Sony in all eure Party-Chats reinlauscht:

"User sehen aktuell eine Benachrichtigung bezüglich der Party-Sicherheit und dass Voice Chats in Partys möglicherweise aufgezeichnet werden", so das Unternehmen im PlayStation Blog. "Voice-Chat-Aufnahmen zu Moderationszwecken ist ein Feature, das auf der PS5 zum Verkaufsstart zur Verfügung stehen wird und den Usern ermöglicht, ihre Voice Chats auf PS5 aufzunehmen und sie zur Überprüfung hochzuladen."

Die PS4 wird dieses Feature nicht bekommen, die Warnung ereilt die Spieler nur, weil PS4 und PS5-Spieler zusammen in derselben Lobby sein können - und dann zusammen mit ihnen aufgezeichnet werden. Und reingehört wird auch nur, wenn sich jemand beschwert und die Aufnahme mit Sony teilt. Ein Lauschangriff findet nicht statt, wie auch der Twitter-Account von Sony UK nochmal betonte:

Wie Sony gegen toxische Spieler vorgehen will, die auf diese Weise gemeldet werden, darüber herrscht aktuell noch Unklarheit.

Was denkt ihr? Sind solche Moderations-Tools effektiv? Werden viele Spieler das nutzen?

Tags:

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare