Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

PUBG: Änderungen an den Zeitplänen für Patches und Updates

Weniger als zuvor.

Playerunknown's Battlegrounds bekommt in Zukunft weniger Patches und Updates als zuvor.

Diese sollen nun in größeren Zeitabständen veröffentlicht werden, wie die Entwickler mitteilen.

"Heute ändern wir unseren Patch- und Update-Zeitplan, um unsere Arbeitsweise zu verbessern und den Spielern realistische Erwartungen bieten zu können", heißt es.

Die bisherige Vorgehensweise hat den Entwicklern zufolge mehr Probleme verursacht als gelöst, daher möchte man sich künftig mehr Zeit nehmen, bevor man Patches und Updates veröffentlicht.

Zugleich betont man, dass sich dadurch nichts daran ändern soll, welche Inhalte man abliefert oder wie sehr man am Spiel arbeitet. Über Neuerungen und Anpassungen wird man die Community weiterhin mit öffentlichen Patch Notes auf dem Laufenden halten.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare

More News

Neueste Artikel