Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

QuakeLive bekommt "Premium Service"

Ist genau das, wonach es sich anhört

Im Rahmen der Quakecon-Pressekonferenz hat John Carmack gestern bekanntgegeben, dass QuakeLive demnächst um einen Abo-basierten Premium Service erweitert wird.

Damit wäre der vollkommen im Browser ablaufende Arena-Shooter nicht mehr – wie bisher - vollkommen kostenlos. Laut Carmack lässt sich QuakeLive allein über die Anzeigen-Einnahmen einfach nicht finanzieren.

Die Programmierer-Legende betonte aber auch, dass das Spiel weder ein Flop sei noch in irgendeiner Gefahr, wieder abgesetzt zu werden. Außerdem werde es vermutlich niemals vollständig kostenpflichtig werden.

Auf vg247 lest ihr den Liveblog zur Quakecon-Konferenz. Die id-Hausmesse läuft vom 13. bis zum 18. August.

Tags:

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare