Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Rage - Komplettlösung, Bosskämpfe, Tipps, Tricks und verschlossene Türen

So kommt man heil durch die Zukunft nach dem Meteor

Rage - Mission: Verlorene Forschungsdaten

Ziel: Beschaffe die Forschungsergebnisse aus der Totenstadt

Belohnung: Ihr kommt nach Subway Town

Geht zurück in die Totenstadt und kämpft euch ins Erdgeschoss des Einkaufszentrums vor. Unten durch die Tür links. Es zahlt sich aus, viele Granaten dabei zu haben. Im Grunde arbeitet ihr euch nur rückwärts durch die Totenstadt vor, auch am toten Koloss vorbei,um bis zum verschütteten Highway zu gelangen. Hier stellt ihr euch einem Landungsschiff, deren Besatzung mithilfe der Dynamitbolzen schnell hinüber sind und nehmt weiter oben die Tür, die im ersten Durchlauf hier noch verschlossen war.

Nach einer bewachten Laserbarriere, die ihr durch ein Loch in der Wand des Nebenraumes ausschalten könnt, schnappt ihr euch an den orangenen Bildschirmen die Forschungsergebnisse. Nehmt die nun geöffnete Tür rechts. Zerstört den Generator im nächsten Raum und geht durch den Korridor links. Oben habt ihr erneut die Gelegenheit ein knackbares Schloss zu öffnen, nachdem ihr die explosiv hereinbrechenden Feinde erledigt habt und nehmt dann die belichtete Doppeltür zu den Straßen der Totenstadt.

Auch diesen Weg kennt ihr bereits aus der Defibrilator-Mission, allerdings müsst ihr euch hier jetzt vor Scharfschützen in acht nehmen. Bewegt euch durch die Trümmer, erledigt einige weitere Heckenschützen und im Bereich des Autobahntunnels bekommt ihr es mit einem schweren Trooper der Regierung zu tun. Der ist eure beste Munition wert. Pulsmunition der Schrotflinte ist ebenso anzuraten, wie Dynamitbolzen. Kehrt anschließend zu Marshall zurück.

Weiter mit Rage - Mission: Gewinne an Einfluss

Zurück zu Rage - Komplettlösung, Bosskämpfe, Tipps, Tricks und verschlossene Türen

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare