Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Rare: Natal als Chance für Klassiker

Retro-Fans klatschen in die Hände

Nicht nur eine neue Casual-Welle kündigt sich durch Microsofts Bewegungserkennungs-Technologie Natal an. Auch in Sachen Retro könnte sich durch die Peripherie etwas tun.

Das scheint zumindest im Fall von Rare so, wie Design Director George Andreas im Gespräch mit Videogamer zum Besten gab:

„Natal gibt uns die Gelegenheit, irgendwann in der Zukunft einige unserer alten IPs zu prüfen. Ich werde keine Namen nennen“, so Andreas, der bereits 15 Jahre für Rare in die Tasten haut. „Eine Marke im Speziellen könnte eine absolut phänomenale, absolut phänomenale (sic!) Version mit Natal hervorbringen.”

„Das Interface, die Art, auf die man damit interagiert - ich glaube das wäre ein weltweit-führendes Produkt. Aber wir müssen erst etwas mehr in dieser Richtung forschen.“

*hust*Killer Instinct*hust*. Pardon!

Tags:

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare