Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Razer bringt eine Hello-Kitty-Kollektion mit Gaming-Zubehör heraus

Das bekannte Unternehmen für Gaming-Zubehör hat eine neue Reihe an Produkten im Hello-Kitty-Look angekündigt - mit Maus, Headset und Gaming-Stuhl.

Wie Razer mitgeteilt hat, wird es demnächst eine Hello-Kitty-Kollektion mit Gaming-Ausstattung rund um die berühmte kleine Katze aus Japan geben. Die ist - wie zu erwarten - sehr, sehr pink und sehr, sehr süß, also kleine Vorwarnung: Ihr könntet einen Zuckerschock bekommen!

Razer ist oft für gute Gaming-Zuberhör-Qualität bekannt, die "Hello Kitty and Friends"-Reihe ist rein optisch aber natürlich speziell. Dazu zählt das Headset Razer Kraken BT Kitty, die Maus Razer DeathAdder Essential (ein ziemlich dramatischer Name für Hello-Kitty-Zubehör) mit passendem Mauspad dazu und der Gaming-Stuhl Razer Iskur X - all das in knuddeligen Pastelltönen.

Mit dem Stuhl habt ihr nicht nur ein paar putzige Tierchen im Rücken beim Zocken, sondern auch Memory-Foam als Polsterung, dase sich beim Zocken an euren Körper anpassen soll. Wie wäre es zum Beispiel mit brutalem Zombie-Geballer oder Horror-Survival, während ihr in diesem pinken Sessel sitzt? Dafür müsst ihr aber ca. 500 Euro hinblättern.

Beim Kopfhörer handelt es sich wiederum um ein pinkes Bluetooth-Headset, natürlich mit Hello-Kitty-Ohren, das auf der Technologie des Razer Chroma RGB basiert und laut Beschreibung eine sehr geringe Latenz haben soll. Das ganze Zubehör gibt es aktuell noch nicht zu kaufen, aber ihr könnt euch auf eine Warteliste setzen lassen, um benachrichtigt zu werden - "coming soon" heißt es in der Shop-Seite.

Sicher ist jetzt also, dass Razer eine Hello-Kitty-Kollektion auf den Markt bringen wird, für manche ist jetzt nur die Frage: warum? Und ja, ich weiß, es gibt sicher auch dafür Kundschaft, die eine Portion Zucker für das Gaming-Zimmer benötigt.

Um fair zu sein: Selbst wenn der knuddelig-süße Look von Kitty und Co. nichts für euch ist: Das simple Design der kleinen Katze und ihrer Freunde ist immerhin weltweit beliebt geworden. Das muss man erst einmal schaffen!

Über den Autor

Judith Carl Avatar

Judith Carl

News-Redakteurin

Judith Carl ist Volontärin für News und Social Media bei Eurogamer.de. Judith hat Medienwissenschaften studiert. Sie streamt begeistert am liebsten Rollenspiele und Adventure Games auf Twitch. Ihre weiteren Leidenschaften sind LARP, Pen and Paper, und Trash-Filme.

Kommentare