Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Reeves: 'Manchmal ist es von Vorteil, in Europa Letzter zu sein'

Man wartet, bis alles geregelt ist

Während seiner GC-Pressekonferenz präsentierte Sony einige Neuerungen, darunter eine weitere Version der PSP oder EyePet. Laut SCEEs Präsident David Reeves geschah dies dank der Tatsache, dass zuvor alle Einzelheiten auf einer globalen Ebene geregelt wurden.

"Nun, ich denke, dass genau das der Punkt", so Reeves' Antwort auf die Frage nach der Wichtigkeit globaler Ankündigungen in Europa.

"Die Leute sagen 'Warum bekommen wir die Dinge immer zuletzt? Warum können wir nicht Dinge bekannt geben?' Ich habe es schon mehrfach gesagt: Manchmal ist es von Vorteil, in Europa Letzter zu sein - wisst Ihr, bis alles geregelt wurde", so Reeves

"Diesmal hatten wir etwas in Europa zu sagen. Wir haben den Musik-Service und machen großartige Dinge mit SingStar. Und es kommt noch mehr. Es sind globale Ankündigungen."

"Sie erkennen an, dass die Show in Europa stattfindet. Egal, ob es nun in Leipzig, Köln oder London ist: Wir können überall Ankündigungen vornehmen. Sie fragten uns also in Tokio, ob wir es hier tun wollen. Und wir antworteten, dass wir es liebend gerne machen würden", sagt Reeves.

Tags:

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare