Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Resident Evil HD Remakes kosten 1.600 MS Punkte respektive 20 Euro

Stolzer Preis

Die hochauflösenden Remakes von Resident Evil 4 und Resident Evil Code: Veronica X , die im September erscheinen sollen, schlagen mit stolzen 1.600 MS-Punkten beziehungsweise 19,99 Euro zu Buche. Dies gibt Capcom nun offiziell bekannt.

Dabei handelt es sich auch nicht um das zum Beispiel in Japan ebenfalls angebotene Bundle aus beiden Spielen. Die Titel müssen einzeln gekauft werden. Wie Capcom uns auf Anfrage verriet, wird das Doppelpack in Europa nämlich zumindest vorerst nicht angeboten.

Nachdem andere HD-Neuauflagen wie etwa Beyond Good & Evil teils für 800 MS-Punkte, also knapp 10 Euro, auf eure Festplatte wanderten, ist das schon ein recht stolzes Preischild, das da an den Horror-Klassikern hängt.

Zugegebenermaßen unterstützen die nun auch Trophies beziehungsweise Achievements und sehen in HD wirklich klasse aus – außerdem war BG&E war mit seinem niedrigen Preis eine angenehme Überraschung. Dennoch fragt man sich, ob hier nicht eventuell eine Schmerzgrenze erreicht wurde?

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare