Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Resident Evil: Netflix-Serie nach enttäuschender erster Staffel eingestellt

Schnelles Aus.

Netflix hat die Live-Action-Serie zu Resident Evil nach der ersten Staffel wieder eingestellt.

Die Serie gab ihr Debüt im Juli 2022 mit einer acht Episoden umfassenden Staffel, kam beim Publikum allerdings nicht gut an.

Stark gestartet, stark nachgelassen

Wie Deadline berichtet, hat die Serie auf Rotten Tomatoes etwa bei den Zuschauern ein Approval Rating von gerade mal 27 Prozent. Bei den Kritikern sind es 55 Prozent.

Mit 72,7 Millionen angeschauten Stunden hatte die Serie dabei keinen schlechten Start. In der ersten Woche wurde nur Stranger Things häufiger geschaut.

Weitere Meldungen zu Resident Evil:

In Woche zwei fiel Resident Evil auf den dritten Platz, danach rutschte die Serie bereits aus den Top 10.

Hinter der Resident-Evil-Serie steckte Supernaturals Executive Producer Andrew Dabb, der hier Showrunner, Autor und Executive Producer war. Die Hauptrolle spielte Lance Reddick als Albert Wesker.

Tags:
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare