Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Resistance 3: Schwache Verkaufszahlen

Startet schlechter als der Vorgänger

Insomniacs Resistance 3 hat einen schlechteren Start hingelegt als der Vorgänger vor drei Jahren.

Wie Analystin Anita Frazier von der amerikanischen NPD Group gegenüber Eurogamer angab, wurden in den USA im ersten Monat rund 180.000 Exemplare des dritten Teils verkauft.

Das ist weniger als die Hälfte von dem, was Resistance 2 im November 2008 schaffte. Damals wanderten im ersten Monat 385.000 Einheiten über die Ladentheke. Weltweit verkaufte sich Teil 2 schließlich rund drei Millionen Mal.

Weitere Einzelheiten zum jüngst veröffentlichten Shooter entnehmt ihr unserem Resistance 3 Test.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare