Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Return to Monkey Island: Goldener Schlüssel Terror Island, Laterne im Wasser, Labyrinth in der Höhle

Auf Terror Island müssen wir ein Höhlenlabyrinth durchqueren und etwas finden, damit unsere Lampe unter Wasser weiterhin brennt. So klappt es.

Einer der fünf goldenen Schlüssel in Kapitel 4 befindet sich auf Terror Island im Osten der Seekarte.

Nach der Ankunft im düsteren Urwald geht es an den Dornen vorbei zum nördlichen Durchgang, der die Karte der Insel öffnet.

Auf der Karte marschiert ihr Richtung Osten zu einem "unglücklichen Ort". Dort findet ihr einen silbernen Schlüssel neben einem Skelett, den ihr einsteckt.

Terror Island ist kein sehr einladender Ort.

Verlasst den Bereich und geht Richtung Nordwesten zur "geheimnisvollen Lichtung". Seht euch die Skelette sowie den Kessel an und nehmt auf der rechten Seite die Lampe mit, in der noch etwas Öl verblieben ist.

Über die Inselkarte geht es als Nächstes Richtung Nordosten zum "verschlungenen Pfad". Durchquert diesen auf dem einzig möglichen Weg nach rechts, bis ihr Schreie hört. Das Schild daneben lässt sich mit dem Messer lösen und im Inventar verstauen. Ein wichtiges Item für später.

Die Lampe wird in Kürze ihren Dienst verrichten.

Dahinter kommt eine Tür mit einem Schloss zum Vorschein. Benutzt den zuvor gefundenen Silberschlüssel und betretet die Höhle, aus der die Schreie dringen.

Drinnen ist es so dunkel, dass man die Lampe benutzen muss. Diese kann z.B. entzündet werden, indem man auf Melee Island zum Aussichtspunkt geht, wo das erste Kapitel begonnen hat (alternativ mit den Streichhölzern aus dem Eisschloss).

Vor dem Höhleneingang finden wir ein Schild, das uns in einem späteren Rätsel weiterhilft.

Reist dann gegebenenfalls zurück nach Terror Island und benutzt das Schild, das vor der Höhle zu finden war. Es teleportiert euch vor den Höhleneingang. Mit dem Licht der Lampe lässt sich die Höhle sicher erkunden.

Geht rechts entlang zu einem Schild, das vor einem Labyrinth warnt, erreichbar durch den Durchgang daneben, aus dem die Schreie dringen.

Das Höhlenlabyrinth durchqueren

Um die verwinkelte Passage des Labyrinths in der düsteren Höhle zu durchqueren, genügt es zunächst, wenn ihr ein paar Wege ablauft und herumprobiert.

Zum Durchqueren des Labyrinths müsst ihr erst fünf Notizen finden.

Es dauert nicht lange, bis ihr auf dem Boden eine skurrile Notiz findet, in der eines der Zeichen zu erkennen ist, die auch an die Höhlenwände gemalt wurden.

Die Lösung ist nun nicht so eindeutig: Folgt den Gängen quer durch die Höhle, um eine weitere Notiz zu finden. Darin steht ein weiteres Symbol, das sich an den Wänden erkennen lässt.

Macht immer so weiter und erkundet die Gänge nach Gutdünken, bis insgesamt fünf Nachrichten beisammen sind. Diese werden, wenn man sie im Inventar öffnet, so oder ähnlich auf dem Bildschirm angeordnet:

Es handelt sich um eine kleine Erzählung, die man in die korrekte Reihenfolge bringen muss, sortierbar anhand der Jahreszeiten in den Texten.

Hier die Reihenfolge:

  1. "Der Frühling kam mit voller Wucht..."
  2. "Ihre letzte gemeinsame Sommernacht..."
  3. "In diesen klaren Herbstnächten..."
  4. "Jeder Sonnen- und Mondaufgang..."
  5. "Die Suche nach der großen Reise..."

Notiert die Symbole in jedem Teil der Geschichte, um ihnen gleich durch die Höhle folgen zu können.

Der Einfachheit halber lässt sich das XYZZY-Schild vom Höhleneingang nutzen, um Guybrush direkt vor den Eingang zu teleportieren. Betretet die Höhle erneut und folgt den fünf Symbolen der Reihe nach durch die Gänge.

So gelangt ihr in einen neuen Bereich der Höhle. Die Nachricht an der Wand warnt vor der "Grube der Qualen". Das klingt vielversprechend.

Springt ihr einfach so ins Wasser, erlischt die Laterne und Guybrush findet sich hilflos in der Dunkelheit wieder, mit nicht mehr als acht Minuten Atemluft. Das Schild aus dem Inventar bringt euch dann zum Eingang.

Ihr müsst die Laterne vor dem Tauchgang am Dämonenfeuer von Flambe auf Le Chucks Schiff entzünden, also an seinem Kopf. Damit lässt sie euch unter Wasser nicht im Stich und ihr erreicht hinter einigen Rippen und Knochen den Ausgang.

Goldener Schlüssel in der Terror-Island-Höhle

Geschafft. Hier gibt es einen weiteren goldenen Schlüssel.

Es folgt ein Treffen mit dem alten Bekannten Herman Toothrot. Direkt neben ihm findet ihr den fünften goldenen Schlüssel, aber der Einsiedler hat etwas dagegen und beschützt seinen Schatz.

Nach einem kurzen Gerangel holt sich Guybrush den Schlüssel trotzdem und kann sich mit dem XYZZY-Schild aus der Dunkelheit verabschieden.

Mit allen fünf Schlüsseln geht es automatisch zurück nach Melee Island. Im Voodoo-Laden bestückt ihr den Tresor mit den Schlüsseln und fördert... noch ein Schloss samt kitschig goldener Kiste zutage.

Le Chuck platzt hinein und macht alles zunichte. Hier endet das vierte Kapitel und wir nähern uns dem Finale.

Weiter mit: Teil 5: Unter dem Affenkopf


Über den Autor
Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare