Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

RiME: Wüste: Schiffsrätsel, Windmühle betreten, Zweiter Schlüssel, Meeresabschnitt

RiME - Komplettlösung: Wo verbergen sich die beiden Schlüssel im Meeresabschnitt? Hier lest ihr es.

Hinter der Ecke geht es die Stufen runter und es folgen einige weitere Sprung- und Kletterpassagen vor einer Wand. Abermals landet der Saurier über euch und reißt damit gleich eine Statue neben sich ein. Euch passiert dabei glücklicherweise nichts. Oben gelangt ihr in eine Kammer voller Wasser und einer Art Schiff in der Mitte.

Alle vier Symbole an den Wänden müssen einen Mond zeigen. Bringt das Drehkreuz in die Position auf dem Bild, damit der Schatten entsprechend fällt, und klettert auf die rechte der vier Plattformen vor dem Ausgang. Springt rechts auf die Fläche unterhalb der beiden rechten Mondsymbole und lauft nach vorn.

Der Flugsaurier lässt sich kurz blicken, ist aber keine Gefahr. Ihr kommt zu einer Statue, deren Benutzung eine Art Planke ausfährt. Damit könnt ihr zum Segel hüpfen, doch es kippt nach hinten. Das Gute daran: Dadurch bringen sich die Plattformen vor dem Ausgang selbst in die Position, die ihr braucht, um nach draußen zu gelangen.

Über die Stufen kommt ihr mit einer kurzen Pause eine Etage höher und entdeckt noch eine Wandmalerei. Nehmt die hölzernen Treppenstufen im hinteren Bereich nach oben und versucht, zu dem Block mit den Augenöffnungen zu springen. Ohne Erfolg: Die Plattform darunter bricht weg. Ihr müsst nun außenherum, wo ebenfalls eine Plattform bricht. Zum Glück bleibt eine Art Netzgitter an der Wand hängen und ihr könnt zurück nach oben klettern.

Nach einigen weiteren Schritten zerstört der Saurier die Holzblockade und ihr könnt den Block herausziehen, woraufhin die Schwärze aufsteigt. Schiebt den Block zum Holzgerüst daneben und klettert darauf. Über die an die Wand genagelten Bretter geht es weiter links entlang. Es folgt eine Kletterpartie unter dem Vogel hindurch, bevor ihr zum letzten Block hüpft und ihn befreit. Der Himmel verdunkelt, der Vogel bekommt einen Schlag ab und ihr springt wieder runter.

Der Fuchs sitzt auf ein paar Holztrümmern und weist euch den Weg. Folgt ihm nach draußen, wo man sich inzwischen frei bewegen kann, und lasst euch in die nächste Ruine führen. Springt hier über die Lücke in der Brücke hinweg und geht auf der anderen Seite links die Stufen runter. Ihr kommt in eine Kammer mit einem kreisrunden Wasserloch. Taucht unter und aus dem nächsten Loch wieder auf. Ihr kommt zu einem Strand.

Lauft den Schiffstrümmern entgegen und taucht in das Meer. So entgeht ihr den Greifarmen des Gegners und erreicht den Unterstand. Ruht euch kurz aus. Schwimmt dann in Richtung des imposanten Bauwerks inmitten des Wassers und taucht immer wieder kurz unter, wenn der Vogel droht, euch zu schnappen.

In den zugänglichen Kammern im Umkreis gilt es nun, zwei Schlüssel zu finden.

Am Grund des Meeres sind immer wieder Luftblasen zu finden, die eure Atemreserven aufstocken. Sucht rechts neben dem Haupteingang des großen Gebäudes nach einem versunkenen Eingang, in den ihr hineinschwimmt. Es geht durch einige Gänge, bis ihr aus einem Wasserloch wiederauftauchen könnt. Es ist der Raum mit dem ersten Schlüssel für das Windrad in diesem Bereich.

Über einige Griffkanten und Säulen klettert und hopst ihr Stück für Stück voran und erreicht schließlich den Schlüssel auf seinem kleinen Podest. Nun verlasst den Bereich auf dem Weg, den ihr genommen habt, und ihr seid wieder beim Eingang. Beim Rausschwimmen haltet ihr euch schräg rechts. Sucht nach einem weiteren Rundbogen, der einen Eingang markiert.

Dort drinnen gibt es den zweiten Schlüssel.

Habt ihr ihn, geht es durch die Flure hinein. Ihr kommt in eine Rundkammer voller Wasser und mit einer Statue in der Mitte. Klettert aus dem kühlen Nass und nehmt die Stufen nach oben. Ihr seht, dass der zweite benötigte Schlüssel in der Mitte des Raumes auf euch wartet. Dafür müsst ihr die Plattform drehen, indem ihr die Statue anbrüllt, am besten wenn ihr im Wasser seid. Und zwar so, dass ihr vom oberen Ende der Stufen nur einmal springen müsst.

Erst wenn die Brücke ausgerichtet ist, kommt ihr zum Schlüssel und könnt ihn einstecken.

Habt ihr beide Schlüssel, geht es zurück und in Richtung Haupteingang des Bauwerks. Schwimmt hinein, nehmt den linken Gang und direkt oberhalb der Luftblase entdeckt ihr eine Möglichkeit zum Auftauchen. Ihr kommt in den Raum mit den beiden Schlüssellöchern. Wie gut, dass wir dafür das Passende in der Tasche haben.

Brüllt dahinter die Statue an und folgt dem schwebenden Licht rechter Hand die Treppenstufen hoch. Es öffnet den Zugang in den nächsten Raum, eine runde Kammer voller menschenähnlicher Statuen. Was ist hier zu tun?

Ihr könnt einen Block verschieben, der mit einer Lichtquelle verbunden ist. Mithilfe der Statuen in dem Raum könnt ihr also Schatten werfen, die die drei Sonnensymbole überlagern müssen. Schiebt den Block so hin, wie auf dem Bild unterhalb zu sehen ist, und ihr trefft alle drei Symbole gleichzeitig. Stellt euch nun in die Mitte und aktiviert den leuchtenden Orb, wodurch der Raum mit Wasser geflutet wird.

Oben klettert ihr aus dem Wasser. Lasst das Rätsel hier erst mal links liegen und tretet nach draußen ins Sonnenlicht. Links neben der Wand steht eine quadratische Säule, an deren Griffkanten ihr eine Ebene höher kommt. Pausiert kurz unterhalb der goldenen Plattform und zieht den Block aus seiner Öffnung, woraufhin wieder Dunkelheit ausströmt.

Der Block landet unten. Schiebt ihn nach drinnen und ihr könnt euch das Rätsel zur Brust nehmen. Das Fundament unterhalb des leuchtenden Bogens an der Wand muss mit dem Block abschließen, und der Block wird erweitert um jenen Bogen.

Das Prinzip kennt man inzwischen ja.

Schiebt den erweiterten Block zurück von der Bodenplatte weg und eine Statue kommt dort zum Vorschein, wo ihr eben das Rätsel gelöst habt. Aktiviert sie und der Raum läuft weiter voller Wasser. Schwimmt nach draußen und der Vogel muss euch nicht mehr kümmern, da ihr jederzeit untertauchen könnt. Schwimmt links entlang, wo ihr über die Stufen die Ebene darüber erreicht.


Weiter mit: RiME: Flugsaurier erledigen, Kapitel abschließen

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der RiME - Komplettlösung


Zieht auch hier den Block heraus und die Dunkelheit macht sich im kompletten Areal breit. Mithilfe des eben befreiten Blocks und der Griffkante dahinter kommt ihr wieder frei. Taucht ins Wasser vor euch, dann durch den Durchbruch und ihr gelangt wieder ins Meer beim Haupteingang.

Über den Autor

Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare