Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Rise of the Tomb Raider: Neuester PS4-Patch behebt Input-Lag-Probleme

Und optimiert die PS4-Pro-Performance.

Der neueste Patch auf Version 1.04 für die PS4-Version von Rise of the Tomb Raider behebt Input-Lag-Probleme.

Wie Digital Foundry berichtet, hat das für die Portierung zuständige Entwicklerstudio Nixxes daran gearbeitet, wodurch es nun wie auf PC und Xbox 360 keiner Input-Lag mehr gibt. Zuvor hatte die PS4-Fassung mit den gleichen Problemen zu kämpfen wie die Xbox-One-Version.

Kurz nach Veröffentlichung des Patches berichteten Nutzer außerdem von neuen Absturzproblemen im Zusammenhang mit dem Fehler „CE-34878-0", allerdings scheint das eher mit Netzwerkproblemen zu tun zu haben. Wenn ihr noch immer Schwierigkeiten damit habt, solltet ihr die Netzwerkverbindung vorübergehend deaktivieren.

Außerdem nimmt man mit dem Patch weitere „Verbesserungen der 4K-Bildqualität und Framerate für die PS4 Pro" vor. Testen können das die Kollegen natürlich noch nicht, aber Rise of the Tomb Raider scheint auf jeden Fall bereit für den Start der neuen Konsole zu sein.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare