Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

SCEE: Eight Days und The Getaway 3 wurden lediglich "beiseite gelegt"

EyePet im Mittelpunkt

Laut Nicolas Doucet, Producer bei SCEEs Studio in London, hat man The Getaway 3 und Eight Days lediglich "beiseite gelegt".

"Ich würde nicht sagen, dass sie aufgegeben wurden, lediglich beiseite gelegt. Viel Arbeit wurde erledigt. Das Studio wollte sich einfach auf seine Stärken konzentrieren - EyeToy und SingStar."

"Aufgrund des Potentials von EyePet verlagerten sich die Prioritäten, aber das bedeutet nicht den 'Tod' von anderen Projekten", erklärt er. "Letztendlich hat diese Entscheidung jeden begünstigt."

Das passt wiederum auch Sonys Statement vom vergangenen Jahr. Damals sagte man: "Es wurde vereinbart, dass die Produktion von Eight Days und The Getaway aufgrund der Verlagerung von Ressourcen und Budget mit sofortiger Wirkung ruht."

Da die Produktion beider Titel laut Doucet bereits zur Hälfte abgeschlossen war, besteht also durchaus noch etwas Hoffnung.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare