Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Schenker stellt zwei starke Laptops für Office-Anwender vor

Der Sattel für den Bürohengst.

Schenker denkt nicht nur an Gamer, sondern auch an alle, die einen Laptop für die Arbeit benötigen. Leichter sind die neuen Modelle der VIA- und WORK-Serie und auch auf eine gute Rechenleistung wurde geachtet. Starke Grafikkarten sucht ihr hier allerdings vergebens.

Werkzeuge für Arbeitstiere

Das VIA Pro 15 von Schenker bietet den Ryzen 7 5700U mit 35 Watt TDP, ein 15,6 Zoll großes WQHD-IPS-Display, jeweils zwei M.2-SSD- und RAM-Steckplätze und eine integrierte Grafikeinheit von AMD - und das alles in einem Gehäuse, das gerade einmal 1,45 Kilogramm wiegt.

Der 91-Wh-Akku hält euch auch ohne Steckdose eine Weile im Netz, während ihr auf das WQHD-IPS-Panel mit 165 Hz und bis zu 350 Candela pro Quadratmeter schaut. Ihr seht den Laptop im Titelbild dieses Artikels.

Auch Schenkers WORK 15 und WORK 17 haben ein Update erhalten und besitzen nun einen Alder Lake-P Prozessor aus der 12. Core-Generation. So könnt ihr zwischen dem Core i7-1260P und dem Core i5-1250P wählen.

Die beiden Schenker WORK-Modelle erhalten ein CPU-Update.

Beide Modelle besitzen Platz für bis zu 64 GB RAM und besitzen ein FHD-IPS-Panel mit 90 Prozent Farbraumabdeckung. Wie auch das VIA besitzen diese beiden Laptops viele moderne Anschlüsse und ein effizientes Kühlsystem.

Die beiden Modelle der WORK-Serie sind mit 1,7 Kilogramm und 2,25 Kilogramm aber deutlich schwerer.

Und wie viel kostet der Spaß? Das Schenker VIA Pro gibt es ab 1.249 Euro, während ihr für das WORK 15 mindestens 1.149 und für das WORK 17 1.179 Euro hinlegt.

Tags:

Über den Autor

Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare