Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Sega: 501 Millionen Dollar Verlust

Auch Spielesparte mit roten Zahlen

Auch Sega meldet Verluste für das abgelaufene Geschäftsjahr.

Der Gesamtkonzern kam demnach auf einen Umsatz von 4,38 Milliarden Dollar. Im Vorjahr waren es noch 5,04 Milliarden Dollar.

Daraus ergibt sich ein Nettoverlust von 501 Millionen Dollar, der einem Nettoeinkommen von 415 Millionen Dollar im Jahr 2007 gegenübersteht. Als Grund nennt das Unternehmen die höheren Benzinkosten und NextGen-Konsolen, die für einen Umsatzrückgang im Arcade-Geschäft verantwortlich seien.

Als Resultat daraus will man ungefähr 400 Stellen streichen und zugleich 110 Niederlassungen schließen. Rote Zahlen schreibt indes selbst die Spielesparte und meldet Verluste von 56,3 Millionen Dollar.

Für das aktuell laufende Geschäftsjahr rechnet Sega nun mit einem Umsatz von 4,48 Millarden Dollar sowie einem Nettoeinkommen von 47,4 Millionen Dollar.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare