Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Sega tritt dem Interessenverband BIU bei

Nun 13 namhafte Firmen Mitglied im BIU

Der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware, kurz BIU, ist der größte von zwei deutschen Interessenverbänden zum Thema Videospiele.

Wie der Verband heute in einer Pressemitteilung kundtut, wurde Spielepublisher und -entwickler Sega laut Vorstandsbeschluss in den Verband aufgenommen. Das erhöht die Anzahl der Mitglieder im BIU auf 13, die Marktabdeckung liegt nun laut Pressemitteilung bei 80%.

"Als global agierender Konzern sehen wir uns in der Verantwortung, unser Wissen und unsere Erfahrung auch in Deutschland noch stärker einzubringen [...] wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zeit als Mitglied dieses starken Verbandes“, kommentiert Markus Wiedemann von Sega die Meldung.

Zu den Zielen und selbstauferlegten Aufgaben des BIU gehört unter anderem das Fördern von Videospielen in der Gesellschaft, das Eindämmen von Softwarepiraterie und das Hegen des Jugendschutzes.

Kommentare