Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Sherlock Holmes Chapter One: Der silberne Kanarienvogel - Denkmal bei den Silberminen, Pub Flowers of Good

Ein Kanarienvogel wurde aus einem Käfig gestohlen. Sherlock geht dem Fall nach und findet heraus, wer es war und wieso.

Die Cordona-Geschichte "Der silberne Kanarienvogel" startet im Nordwesten von Miner's End. Sucht hier das Denkmal bei den Silberminen in der Nähe der Wiggins Street.

Die Mission trägt sich dort automatisch in die Fallmappe ein. Der leere Vogelkäfig in dem Denkmal ist sehr auffällig, zumal er an der Hinterseite aufgebrochen ist, wie man erkennen kann. Seht euch den Käfig trotzdem genauer an, um den Fall voranzutreiben.

Hier startet die Nebengeschichte.

Es startet eine Umgebungsanalyse, bei der ihr auf die folgenden Punkte klicken müsst:

  • Gravur an der Plakette unten mit der Widmung an alle, die ihr Leben in den Silberminen verloren.
  • Weißer Kreis in der Mitte, anzuschauen im Konzentrationsmodus.
  • Loch im Käfig an der Hinterseite, durch das der Vogel gestohlen werden konnte.
Der Vogel wurde schon vor langer Zeit gestohlen.

Denkmal bei den Silberminen

Heftet den Hinweis "Denkmal bei den Silberminen" an und befragt die Leute im Umkreis. Früher oder später kann euch jemand helfen und ihr erhaltet den Eintrag "Geschichte des silbernen Kanarienvogels" (tragt einfache Arbeiterkleidung, sonst reden sie nicht mit euch).

Zur Not gibt es genug Bekleidungsgeschäfte in der Nähe, die euch mit entsprechend einfachen Outfits versorgen.

In dem Eintrag stehen ein paar nette Details über den Vogel, vor allem aber der Hinweis auf einen Pub namens "Flowers of Good", in dem viel über die Geschichte der Gegend geredet wird. Er steht nahe der Gasse im nördlichen Teil der Lestrade Road. Das ist unser nächstes Ziel.

Die Kneipe befindet sich an dieser Stelle auf der Karte:

Hier findet ihr den Pub Flowers of Good.

Davor stehen zwei Arbeiter, die sich belauschen lassen. Um herauszufinden, was mit dem Kanarienvogel geschah und warum, müsst ihr wie immer die relevanten Schlüsselwörter herausfiltern und nach oben wischen.

Das betrifft die folgenden Aussagen: Armut in Miner's End, Ins Meer geworfen, Hat den Kanarienvogel gestohlen, Hat seine Familie verloren. Diese wandern nach oben, der Rest nach unten.

Belauscht die beiden Arbeiter und die Geschichte ist abgeschlossen.

Dies schaltet den Eintrag "Die tragische Geschichte des Bergmanns" frei. Darin erfahren wir, dass ein Mann den Vogel nach dem Tod seiner Familie gestohlen und ins Meer geworfen hat.

Nun, und das war es. Wo der Vogel abgeblieben ist, das kümmert anscheinend niemanden mehr. Die Cordona-Geschichte "Der silberne Kanarienvogel" ist abgeschlossen und Sherlock um ein paar Münzen reicher.

Geht nun anderen Geschichten nach.

Nächste Cordona-Geschichte: Sherlock Holmes Chapter One - Staub zu Staub


Über den Autor

Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare