Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Sherlock Holmes Chapter One: Der Gesang der Sirene - Ertrunkener Matrose, Leiche im Park, Giant Sparrow Club, Garten der Wonne

Ein Matrose liegt tot am Strand. Ist er ertrunken oder steckt doch mehr dahinter? In diesem Fall finden wir alle Hinweise und den wahren Täter.

Der Fall "Der Gesang der Sirene" startet im Stadtteil Silverton bei der Drinking-Dutchman-Bar.

Direkt neben dem Schnellreisepunkt könnt ihr zwei Matrosen belauschen und startet, wenn ihr die richtigen Schlüsselwörter herausfiltert, den Fall.

Ansonsten könnt ihr auch direkt zum Polizisten am Strand südlich vom Friedhof gehen und mit dem Mann sprechen, womit ihr den Schritt mit den Matrosen überspringt (sie erscheinen dann nicht mal mehr bei der Bar).

Der Kerl, um den es hier geht, wird als "Ertrunkener Matrose" auf der Karte gekennzeichnet.

Das ist an dieser Stelle (hier trefft ihr auch den Polizisten):

Hier wurde die Leiche des Matrosen gefunden.

Der ertrunkene Matrose

Beim Wasser entdeckt ihr seine Leiche. Nehmt sie in Augenschein (was euch den Eintrag "Totenstarre" verschafft - ungewöhnlich für einen Ertrunkenen...) und ihr findet vier Hinweise: Gesicht zu einem Lächeln erstarrt, Lippenstift auf der Stirn (aktiviert den Eintrag "Mysteriöser Kussabdruck"), Finger der Hand angewinkelt, abgetragene Stiefel.

Seht euch dann die Fußspuren im Sand daneben an (schaltet den Eintrag "Spuren im Sand am Fundort der Leiche" frei) sowie die Weinflasche. Das Etikett weist sie als "Gesang der Sirene" aus. Klickt auch auf den Verschluss.

Geht im Inventar zum Eintrag "Sichergestellter Wein" und führt eine chemische Analyse durch. Diese enthüllt, dass der Wein Spuren von Zyanid enthält.

Den Spuren folgen

Heftet den Eintrag "Spuren im Sand am Fundort der Leiche" an, um drei weiße Kreise bei den Abdrücken erkennen zu können. Schaut sie euch im Konzentrationsmodus an. Es handelt sich um drei unterschiedliche Schuhabdrücke von drei unterschiedlichen Personen.

Folgt den Spuren auf den Steg.

Folgt den Spuren auf den Steg daneben bis zu einer liegen gelassenen Zigarettenkippe. Klickt vorn auf die Spitze und unten auf den Filter, an dem sich Lippenstift abzeichnet.

Geht zurück zum Polizisten und sagt ihm, dass es kein Unfall war, was sich hier ereignete. Damit haben wir alle Hinweise erhalten und einen neuen Eintrag: "Ein weiterer ertrunkener Matrose".

Ein weiterer ertrunkener Matrose

Heftet diesen neuen Eintrag an und macht euch auf den Weg zum Polizeiarchiv. Dort filtert ihr die Suchanfrage nach den folgenden Kategorien: Verbrechen --> Gewaltdelikte, Personengruppen --> Opfer, Stadtteile --> Scaladio.

Damit spült ihr den "Bericht Nr. 12-27" an die Oberfläche, in dem von einem öffentlichen Park an der Kreuzung Harbour Ave und Baskerville Street in Scaladio die Rede ist.

Besagter Park wird auf eurer Karte verzeichnet. Er befindet sich nur wenige Meter östlich der Polizeiwache.

Öffentlicher Park

Bei eurer Ankunft im Park erhaltet ihr den Eintrag "Fundort der Leiche im Park". Wieder hat die Polizei kleine Schildchen aufgestellt, um unsere Untersuchungen zu erleichtern. Gehen wir sie nacheinander durch:

1. Der Brunnen hier ist viel zu flach, als dass darin jemand ertrinken könnte.

2. Hier finden wir einen abgenutzten Tabakbeutel. Auf der Bank daneben liegen ein Halstuch aus Baumwolle und eine Mitteilung mit Ermahnung.

3. Auf der Bank finden wir drei Hinweise: die Zeitung von letzter Woche, einen Zigarettenstummel links auf dem Boden (gleicher Tabak, ebenfalls mit Lippenstift darauf), eine zerbrochene Flasche ohne Etikett.

4. Bei der Bank entdecken wir drei weitere Hinweise: die Matrosenmütze des Opfers, eine Flasche des gleichen Weins wie am Strand (diesmal ausgetrunken), die weißen Kippen daneben auf dem Boden.

Habt ihr all diese Hinweise gefunden, könnt ihr auf den Wirbel klicken und die Ereignisse nachstellen. Das Schaubild dafür passt auf einen Screen.

Sortiert nach den Polizeimarkierungen ergibt sich die folgende Anordnung:

  1. Die Frau stößt den Mann in den Brunnen.
  2. Die Frau küsst den Mann auf der Bank.
  3. Die Frau raucht eine Zigarette.
  4. Die Frau klatscht in die Hände, der Mann trinkt aus der Flasche.

Anschließend macht euch Jon auf den Brunnen aufmerksam. Schaut ihn euch näher an, um drei Hinweise zu entdecken: eine Gabel, ein paar Streichhölzer mit dem Drinking-Dutchman-Logo auf der Rückseite und venezianische Kupfermünzen auf den Lumpen.

Damit haben wir alle Hinweise im Park erhalten und können den nächsten Schritt in Angriff nehmen.

Drinking Dutchman untersuchen

Nachdem wir den Hinweis auf den Pub erhalten haben, sollten wir dort einmal nachsehen. Geht die Treppe runter in den eigentlichen Pub und betretet ihn.

Sprecht mit dem Barkeeper (falls er nicht möchte, holt euch einfache Arbeiterkleidung und zieht sie an), der ein paar Worte zu einem Fluch loswerden möchte.

(Trophäe/Achievement: Für den Erfolg "Dem Fluch auf der Spur" wählt ihr die Dialogoption "Es gibt drei Tote?" und anschließend erhaltet ihr den Eintrag "Weiterer toter Matrose". Folgt diesem bis zum Ende, bevor ihr andere Ziele in Angriff nehmt, um den Erfolg freizuschalten.)

Für den Erfolg müssen wir einen Abstecher zum Giant Sparrow Club unternehmen.

Dritter toter Matrose im Giant Sparrow Club

Verlasst den Pub und geht zum Giant Sparrow Club im Zentrum von Scaladio. Er befindet sich an der oberhalb abgebildeten Stelle.

Vor Ort trefft ihr bereits einen Polizisten neben der Leiche, der die Ermittlungen direkt an Sherlock übergibt. Das kommt uns wie gerufen.

Seht euch die dritte Leiche an und ihr entdeckt vier Hinweise: die Wunde am Kopf, den scharfkantigen Stein daneben, die leere (und kaputte) Rumflasche, die Spuren neben dem Bein (er ist ausgerutscht).

Dieser Mann hatte einen tragischen Unfall.

Wir wissen, dass dieser Kerl nur einen tragischen Unfall hatte. Teilt das dem Polizisten mit und schaltet den Erfolg "Dem Fluch auf der Spur" frei.

Matrose mit Schuldgefühlen

Geht zurück zum Drinking Dutchman und dort die Treppen nach oben zu den Zimmern. In einem liegt, wie vermutet, der betrunkene Matrose und schläft seinen Rausch aus.

Seht euch das Foto auf dem Stuhl an (Rückseite beachten) und den Brief daneben mit dem Kussabdruck darauf. Das beschert euch den Eintrag "Brief von Elisa", in dem vom Garten der Wonne die Rede ist.

Das waren die Schlüsselhinweise, aber wer mag, kann noch die Flaschen und den Trunkenbold anklicken. Damit haben wir alle Hinweise und ein neues Ziel.

Garten der Wonne finden

Heftet den Eintrag "Brief von Elisa" an und fragt die Matrosen im Pub danach. Wenn ihr die richtige Kleidung tragt, verrät einer von ihnen, wo ihr den Garten findet: im südlichsten Teil der Grange Street in Silverton.

Ihr könnt aber auch direkt dorthin gehen. Gemeint ist dieser Punkt auf der Karte:

Verlasst den Drinking Dutchman und haltet euch links. Folgt der Gloucester Street, bis links die Grange Street abknickt. Biegt in diese ein und ihr kommt auf den Garten der Wonne zu.

Im Rotlichtviertel sprecht ihr mit der rauchenden Frau - Madame Pauline - und präsentiert das Halstuch aus Baumwolle sowie den Brief von Elisa.

Sie verweist euch an Elisa.

Elisa wird direkt auf der Karte markiert. Sie steht an der Kreuzung Grange Street/Arsenal Street. Sprecht mit ihr, aber Sherlock ist "nicht ihr Typ", wenn er das falsche Outfit trägt.

Ihr müsst euch kleiden wie Harry Thorne auf dem Bild, das ihr gefunden habt. Es genügt, wenn ihr eine Matrosenuniform, den Captain-Ahab-Bart und dazu die im Park gefundene Mütze tragt.

Weiter geht es nur in der Bekleidung.

Sie hält euch dann für Harry und nimmt euch mit zu sich.

Elisas Wohnung

Fast geschafft. Nachdem euch die Dame allein lässt, untersucht ihr die Weinflasche auf dem Tisch, was den Eintrag "Vergifteter Wein" freischaltet. Danach geht es durch die offene Tür ins Nebenzimmer.

Wenn Elisa weg ist, habt ihr Zeit zum Schnüffeln.

Untersucht die Kommode, wo ihr drei Hinweise entdeckt: den Zettel, das Familienbild und den Brief von Elisas Mutter. Weiterhin könnt ihr den vergifteten Wein rechts in die Topfpflanze kippen und Elisas Schminktisch anschauen (Tagebuch in der Schublade, Lippenstift, Zigaretten mit Zitrusnote, Flasche mit Zyanid).

Nachdem ihr alles gesehen habt, kommt Elisa zurück und der Fall zum Abschluss.

Sagt ihr "Genau das, was ich brauchte", bemerkt die Dame, dass ihr nicht einen Schluck getrunken habt, bevor Sherlock seine Identität enthüllt. Dasselbe passiert, wenn ihr sagt "Ich weiß, dass Gift im Wein ist".

Zum Ende müsst ihr entscheiden, sie der Polizei auszuliefern (sie trinkt dann den Wein und stirbt) oder zu sagen, dass sie damit aufhören muss (sie bedankt sich dafür mit einem Kuss).

So oder so gibt es 40 Münzen als Belohnung für den Abschluss des Falls und wir hören nie wieder ein Wörtchen von Elisa.

Nächster Fall: Sherlock Holmes Chapter One - Der eiserne Sarg


Über den Autor

Sebastian Thor Avatar

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Kommentare

More On Sherlock Holmes: Chapter One

Neueste Artikel