Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Sony freut sich über neuen "Schwung" der PS3 und sieht die Wii im Abwind

Feedback war "enorm positiv"

Sony-Boss Andrew House sieht die PS3 im Gespräch mit gamesindustry.biz gut aufgestellt, was nicht zuletzt am neuen Preispunkt liegt.

„[Das Feedback zur Slim] war enorm positiv“, so House. „Die Leute sagten uns, dass wir den Preispunkt erreicht haben, auf den sie gehofft hatten und als Resultat haben wir was unsere Verkäufe angeht nun Rückenwind - dass der Markt wieder von der PS3 beherrscht werden kann.“

„Ich denke, in einer Zeit, in der wir sehen, wie einer unserer großen Wettbewerber seinen Schwung verliert - jedenfalls in vielen Märkten, die ich mir angesehen habe - ist es erfreulich, zu sehen, dass eine Plattform, bei der schon immer ein Großteil der Verkäufe Third-Party-Herstellern zu Gute kam, diesen Schwung zurück gewinnt“, fügt er hinzu.

„Der Anstoß-Effekt kann nur ein positiver sein, wenn Publisher 75 Prozent ihrer Verkäufe auf einer bestimmten Plattform erzielen, im Gegensatz zu einem viel kleineren Anteil sonst wo. Dann könnte man meiner Meinung nach von der Plattform sprechen, deren Erfolg auch in ihrem Interesse ist - und ich glaube, wir sehen diese Dynamik zu uns zurückkehren.“

„Von dem was unsere Daten zeigen, auch anhand einiger öffentlich bekannter Zahlen, stellen wir einen signifikanten Rückgang für die Wii fest. Ich glaube, das ist einfach ein Faktor dieser Feiertage.“

Tags:

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare