Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Sony halbiert die Kosten für PS3-Entwicklungstools

Weitere Reduzierung in Aussicht

Sony gibt eine Halbierung des Preises für seine PS3-Entwicklungstools bekannt. Zugleich stellt man weitere Reduzierungen in Aussicht, wenn weitere Studios diese Technologie einsetzen.

In Japan kostet das PlayStation 3 Development Kit fortan nur noch 950.000 Yen, in den USA 10.250 Dollar und in Europa 7.500 Euro.

Außerdem baut man ständig neue Tools in das Development Kit von SN Systems ein, darunter beispielsweise ProDG, SN Distributed Build System, SN Linker oder SN Compiler.

Selbst der PS3 Debugging Station spendiert man Programmierfunktionen, damit es neben den vorhanden Reference Tools eingesetzt und nicht nur für die Qualitätssicherung der Spiele benutzt werden kann.

Tags:

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare