Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Sony schließt sein PSVR-Studio in Manchester noch bevor ein Spiel des Teams erscheint

2015 gegründet.

Sony schließt sein PlayStation-VR-Studio im englischen Manchester.

Gegründet wurde das Studio im Mai 2015 unter dem Namen North West Studio, später wurde es in Manchester Studio umbenannt.

Das Studio wurde gegründet, um ein unangekündigten VR-Projekten zu arbeiten. Ein Spiel hat das Team seitdem nicht veröffentlicht.

Ein Spiel des Manchester-Studios erschien bis heute nicht.

Es wird davon ausgegangen, dass alle Mitarbeiter des Studios entlassen wurden.

Sony teilt gegenüber GamesIndustry mit, dass das Studio im Zuge der Bemühungen zur "Verbesserung der Effizienz und operativen Leistungsfähigkeit" des Unternehmens geschlossen wurde.

Im Manchester-Studio arbeiteten unter anderem frühere Mitarbeiter von Evolution.

Quelle: GamesIndustry

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare