Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Spider-Man: Finanzieller Schock, Boss: Shocker

Spider-Man-Komplettlösung: So besteht ihr den Bosskampf mit dem Shocker und schickt ihn zurück wo er hingehört: Gefängnis.

Beschreibung: Okay … Schluss mit lustig, Leute. Zeit, den Shocker wegzusperren - für immer.

Kaum im Gefängnis, ist der Shocker auch schon wieder auf freiem Fuß und richtet weiter Unheil an. Diesmal in der N.Y. Financial Savings Bank in Midtown Manhattan. Macht euch auf den Weg dorthin und ihr seht eine kurze Zwischensequenz, wie Herman die Bank ausnimmt.

Danach kommt es zum Kampf gegen den Schockwellen-bewehrten Superbösewicht.

Boss: Shocker besiegen

Nach der kurzen Zwischensequenz wird Herman Schultz von einem Schutzschild eingehpllt, den ihr erst knacken müsst, wenn ihr ihm Schaden zufügen wollt. Das gelingt, indem ihr die herumliegenden Trümmerteile der Säulen auf ihn schleudert (haltet dazu L1 und R1, während ihr auf eines der entsprechend markierten Teile zielt). Bis ihr dazu das erste Mal Gelegenheit bekommt, feuert der Shocker aber fleißig seine Schockwellen auf euch und vollführt die gelegentliche Rammattacke. Weicht immer schön mit der Kreistaste aus und schnappt euch nach seiner Rammattacke dann einen der Trümmer, denn nur in diesem Moment ist das Zeitfenster groß genug, um einen gegenstand zu schleudern, ohne von einer Schockwelle getroffen zu werden. Schlägt die Ladung Stein ein, ist der Schild geknackt und ihr könnt euch mit einem Netzschlag (Dreieck) an ihn heranziehen. Seift ihn mit Schlägen ein, bis sich der Schild regeneriert und wiederholt dann das Ganze.

Habt ihr genug Schaden angerichtet, gibt es eine kurze Sequenz, in der Shocker zunächst besiegt scheint und von der Decke hängt. Er kann sich aber befreien und leitet die nächste, schwierigere Phase des Kampfes ein. Nun fügt er seinem Repertoire zwei verschiedene Sprungangriffe hinzu, die bei der Landung den Boden durch Schockwellen aufrütteln: einmal im kegelförmigen Bereich vor ihm, einmal rings um ihn herum. Das Geheimnis für beide Manöver ist schlicht, nicht auf dem Boden zu stehen, was für Spidey eine leichte Übung ist. Bei jeder dieser Attacken könnt ihr aus sicherer Entfernung wieder einen Trümmer auf ihn werden und anschließend mit Angriffen beharken.

Nach ein paar Wiederholungen spielt eine weitere kurze Sequenz, die die letzte Phase einläutet: Shocker klebt in der Mitte der Bank am Boden fest und schießt in schneller Frequenz auf euch. Eure Aufgabe ist es, zwei Mal Säulenreste von der Decke abzureißen, damit die Skulptur in der Mitte unter der Decke auf ihn herabkracht. Weicht den Schüssen aus und wartet ab, bis Shocker seine Energie regeneriert und zielt dann auf die mit L1 + R1 markierten Trümmer an der Decke. Das macht ihr zwei Mal und der Shocker ist besiegt.

Fragt sich nur, was - oder wer - hat ihm solche Angst eingejagt, dass er sich gezwungen sah, die Bank auszurauben?


Weiter mit Spider-Man: Räder inmitten von Rädern

Hier geht's zur Übersicht aller Hauptmissionen in Spider-Man

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Spider-Man-Komplettlösung

Über den Autor
Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare