Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Splash Damage heuert neue Leute an

Von BioWare und Ninja Theory

Das britische Entwicklerstudio Splash Damage (Enemy Territory: Quake Wars) vergrößert sein Team um fünf neue Mitarbeiter.

Selbige haben zuvor an diversen bekannten Spielen gearbeitet. Dean Calver und Mark Lack wechseln beispielsweise von Heavenly Sword-Macher Ninja Theory zu Splash Damage.

Außerdem stoßen noch Oliver Jauncey (Mass Effect, TimeSplitters), Mattias Engstrom (World in Conflict) sowie Fabio Bonvicini (Black, Harry Potter) hinzu.

Aktuell werkelt Splash Damage an einem brandneuen Titel für Fallout 3-Entwickler Bethesda. Worum es sich dabei handelt, ist bislang noch unklar.

Tags:

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare