Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Spore Evolves / Galactic Adventures

Mehr Lebendigkeit, mehr Kreativität

Nachdem die Umsatz-Kuh Die Sims trotz der dritten Auflage langsam in die Jahre kommt, braucht es einen schlagkräftigen Ersatz, den Electronic Arts mit Spore scheinbar gefunden hat. Trotz einer gewaltigen Menge an Raubkopien, hat sich der Titel über 3 Millionen Mal verkauft und wird immer noch fleißig gespielt. Kein Wunder, dass nun die Verwertungsmaschine anläuft und wir allein in diesem Jahr zwei Erweiterungen, einen Wii- und einen DS-Ableger serviert bekommen. Electronic Arts will laut eigener Aussage dabei die Zielgruppe weiter ausbauen und neben einem komplexeren Gameplay für Hardcore-Gamer auch Kindern und Jugendliche ansprechen.

Dank Usergenerated Content soll die Franchise damit zu einem Selbstläufer werden, der getreu dem Geschäftsmodell von LittleBigPlanet noch Jahre für kontinuierlichen Umsatz sorgt. Wenn die Qualität stimmt und sich die Preise diesmal im Rahmen halten, gibt es grundsätzlich nichts an einer solchen Politik auszusetzen. Hoffen wir einfach mal, dass uns EA am Ende nicht wieder ein paar Möbel beziehungsweise Körperteile für 10 Euro verkaufen will. Schließlich steckt die Community genug Arbeit in das Game und sollte mit sinnvollen Features belohnt und nicht als Gelddruckmaschine missbraucht werden.

Zu den beiden Nintendo-Versionen und der PC-Erweiterung Spore Creature Keeper gab es auf der EA Winter Tour, zu der wir kürzlich pilgerten, leider noch nicht genügend Informationen, um sie in die Vorschau zu integrieren. Fest steht nur, dass die zweite PC-Erweiterung sich an eine jüngere Zielgruppe wendet und als eine Art Spore meets Die Sims präsentiert, in der Ihr Eure Figuren durch eine Wohnung scheuchen könnt.

Hm, irgendwie sahen die Penis-Monster lustiger aus...

In der Wii- Variante Spore Hero rennt Ihr dagegen nur mit Eurer erschaffenen Kreatur durch die Gegend und erledigt unterschiedliche Aufgaben. Die DS-Variante Spore Hero Arena verhält sich noch simpler und wird sich vor allem auf Kämpfe spezialisieren. Nichts besonderes, aber Nachschub für all die kleinen Spore-Fans, die keinen eigenen PC besitzen und bei denen der Papa lieber World of WarCraft spielt, als die Spore-Kreatur Gassi zu führen.

Spore: Galactic Adventures (PC)

Bisher wirkte Spore eher wie ein lebloser Spielkasten. Master-Mind Will Wright lieferte zwar jede Menge Tools und eine faszinierende Welt ab, doch es fehlte einfach Anspruch und Tiefe. Man konnte mit den Hunderttausenden Gebäuden und Wesen kaum etwas anfangen. Außerdem war die Wahrscheinlichkeit, auf eine Eigenkreation zu treffen, äußerst selten. Ein Umstand, der sich mit Spore: Galactic Adventures grundlegend ändern soll. Und ein Addon, das Spore endlich die dringend benötigte Tiefe verpasst, dem Titel aber auch ganz gut als erweiterter Content-Patch dienlich gewesen wäre.

Mit der Erweiterung könnt Ihr Eurer Kreativität vollkommen freien Lauf lassen, richtige Missionen bauen und so die vielen lieblosen Planeten mit Leben füllen. Dank eines einfachen Editors entstehen innerhalb weniger Minuten kleine Skripte, Geschichte und Endgegnerkämpfe. Ihr stattet Eure Helden mit einem Raketenrucksack aus, zieht ihm eine Panzerung über oder schnallt ihm spezielle Klingen an, um Prinzessinen zu befreien, einen Schatz zu finden oder einen Krieg zu gewinnen.

...aber immerhin darf man den Viechern nun neckische Accessoires anziehen.

Darüber hinaus könnt Ihr selbst Planeten erstellen und Kreaturen auf ihnen ansiedeln. Statt per Zufall eine Spezies vorgesetzt zu bekommen, sichert Ihr Euch das ganze Paket und speist es damit unverfälscht ins Netz ein. Alle Rahmendaten Eurer Geschichte bleiben erhalten und das bisher viel zu leere Weltall wird mit Sinn erfüllt. Schade, dass sich erstellte Panzer, Autos und Lastwagen noch nicht fahren lassen. Der anwesende Producer versprach aber, dass diese Funktion mit einem Patch nachgeliefert wird.

Mit neuen Angriffsfähigkeiten wird Eure Spielfigur auf die zum Teil knackigen Kämpfe vorbereitet. Die neuen Features greifen so perfekt ineinander. Ob frische Waffen, neue Ausrüstungsgegenstände, Missions- oder Planeten-Editor, das Addon Galactic Adventures soll das Spektrum der Möglichkeiten erweitern, was ihm auf den ersten Blick auch hervorragend gelingt. Trotzdem muss sich Maxis die Frage gefallen lassen, warum die genannten Features nicht schon in das Hauptprogramm integriert wurden, beziehungsweise warum man einige nicht einfach per Patch nachliefert. Die Wertung in unserem Spore Test wäre mit den Galactic Adventures vielleicht sogar besser ausgefallen.

Die Spore Erweiterungen flattern im März in die Händlerregale. Auf die Wii-Variante Spore Hero und die Spore Hero Arena für den DS muss man noch etwas länger warten.

Kommentare