Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Square Enix kündigt erstes NFT-Game an: Symbiogenesis stellt Spielern politische Fragen

Für Kunstsammler und Geschichtenliebhaber.

Square Enix hat ein spielbares "NFT-Sammelkunst-Erlebnis" angekündigt und erklärt, worum es bei diesem Projekt geht.

Square Enix macht Ernst und stellt ihr erstes NFT-Spiel vor

Das neue Franchise rund um NFTs ist laut dem Publisher ihr "erstes digitales Kunstsammelprojekt, das von Grund auf für Web3-Fans entwickelt wurde" und spielt in einer in sich geschlossenen Welt in der "eine große Anzahl von Charakteren eine Symbiose eingehen, die alle als digitale Kunstwerke gesammelt werden können".

Insgesamt soll das Spiel mit dem Titel Symbiogenesis "eine interaktive Geschichte und eine engagierte Community" bieten. Spieler müssen in dieser Welt aus NFT-Charakteren ein Geheimnis entwirren und Missionen erfüllen, die "sich um Fragen der Monopolisierung und Verteilung von Ressourcen drehen".

Die Charaktere können auch als Profilbilder in den sozialen Medien verwendet werden. Auf dem offiziellen Twitter-Account des Spiels erhaltet ihr laufend weitere Informationen.

Verkauft werden soll das Spiel irgendwann im Frühjahr 2023 - zusammen mit einem kostenlosen Browser-Service. Square Enix war eines dr ersten Studios, die NFTs mit offenen Armen empfingen und ankündigten, die Technologie in neue Spiele einzubauen.

Über den Autor
Melanie Weißmann Avatar

Melanie Weißmann

News-Redakteurin

Melanie ist meist online am PC zu finden. Neben Multiplayern und Meer mag sie Alliterationen und dumme Wortspiele. Gelegentliches Lego-Bauen hilft ihr beim Abschalten.

Kommentare