Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Square Enix will alle ein oder zwei Jahre ein Final Fantasy

FF13 brauchte zu lange

Square Enix würde gerne jedes oder jedes zweite Jahr ein neues Final Fantasy veröffentlichen.

Bei Final Fantasy 13 ist man indes selbst der Meinung, dass die Entwicklung zu lange dauerte: "Für die derzeitigen Konsolen war Final Fantasy 13 offensichtlich das erste Spiel", erklärt FF-Producer Yoshinori Kitase. "Ich persönlich denke, dass wir ein wenig zu lange gebraucht haben, um es zu veröffentlichen."

"Schaut man sich westliche AAA-Titel wie Call of Duty, Battlefield und Assassin's Creed an, scheinen sie in wesentlich kürzeren Abständen zu arbeiten - sie machen in einem oder zwei Jahren ein neues Spiel. Das ist ein Beispiel, dem wir folgen müssen, da es scheinbar die beste Möglichkeit ist, das Interesse der Fans und die Anziehungskraft des Franchise aufrechtzuerhalten."

Laut Kitase hat Square Enix aus der Entwicklungszeit von Final Fantasy 13 "seine Lektion gerlent" und ist dahingehend mit Final Fantasy 13-2 schon zufriedener. Das Spiel erscheint Anfang 2012 nach rund 18 Monaten Entwicklungszeit.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare