Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Square Enix will Final Fantasy XIII international 'frisch' halten

Durch eine kürzere Lokalisierung

Wie Square Enix' Corporate Executive Shinji Hashimoto in der aktuellen Ausgabe der britischen Zeitschrift Play angibt, will man Final Fantasy XIII für den internationalen Markt "frisch halten".

"Offensichtlich haben wir den Titel sowohl für PS3 als auch für Xbox 360 angekündigt. Im Hinblick darauf sind wir also sehr aufgeregt über die Tatsache, dass wir in der Lage sind, eine neue Zielgruppe und Fans auf beiden Systemen ansprechen zu können."

"[...] Traditionell dauert es ungefähr ein Jahr, bis die Lokalisierung fertig ist, wodurch die japanische Fassung eine Zielgruppe rund um die Welt erreichen kann. Mit diesen Titeln konzentrieren wir uns aber darauf, diese Zeitspanne zu verkürzen. Das bedeutet, dass wir uns aktuell nicht nur um die Entwicklung kümmern, sondern auch hart daran arbeiten, den Titel für jeden Spieler auf der Welt in einem frischen Zustand zu halten."

Erst im März hatte Square Enix' Präsident Yoichi Wada verlauten lassen, dass die Reduzierung der Lokalisierungsdauer eine Priorität für das Unternehmen darstellt.

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare