Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Star Citizen: Zum Crowdfunding-Stand von 441 Millionen gibt es hübsche Flusslandschaften

Das langjährige Projekt geht bald in Alpha-Version 3.17 und hat parallel einen neuen Meilenstein der finanziellen Unterstützung erreicht.

Kaum etwas passt so gut zum Wort "Mammutprojekt" wie Star Citizen: Das Spiel ist seit 2010 in Entwicklung und hat nun mit 441 Millionen Dollar einen neuen Crowdfunding-Meilenstein erreicht. Pünktlich dazu gibt es ein neues Video des Entwicklerstudios zu den neusten Updates der bisher unvollendeten Weltraum-Simulation.

Im neuen Video "River Song" gibt es Informationen aus der Entwicklung, aber auch Eindrücke von beinahe malerischen Flusslandschaften und endlosen Weiten in fernen Welten, die bald zu Star Citizen stoßen werden.

Die Natur in der Vorschau dabei nicht nur idyllisch und macht Lust, sie virtuell zu erkunden, einzelne Entwickler von Imperium Games zeigen im Video auch, wie das Studio mit der Flusswelt versucht, ein lebendig wirkendes Ökosystem zu gestalten. Der erste Fluss auf dem virtuellen Planeten MicroTech soll demnächst in der Alpha-Version 3.17 ins Spiel kommen.

Des Weiteren soll in Zukunft laut Video das Reputatiossystem im Spiel neue Funktionen erhalten, die es spannender machen werden, mit den virtuellen Gruppierungen im Spiel umzugehen, diplomatisch zu verhandeln oder so richtig auf Ärger aus zu sein. Eure Kontakte mit NPCs haben dadurch also mehr Bedeutung und Abwechslung.

Gleichzeitig hat die Unterstützung für das Projekt trotz der langen Entwicklungszeit weiter angehalten, denn die Crowdfunding-Summe hat mittlerweile die Grenze von 441 Millionen Dollar geknackt.

Ob sich das Endlosprojekt nun lohnt und ob ihr es auch auf Risiko hin unterstützen wollt, muss allerdings jeder für sich selbst wissen, denn ein fertiges Game ist das Ganze noch nicht, zahlreiche Inhalte kommen nun aber nach und nach hinzu. Eine Einzelspieler-Kampagne namens "Squadron 42" ist aktuell zum Beispiel in Arbeit und könnte noch dieses Jahr erscheinen.

Über den Autor

Judith Carl Avatar

Judith Carl

News-Redakteurin

Judith Carl ist Volontärin für News und Social Media bei Eurogamer.de. Judith hat Medienwissenschaften studiert. Sie streamt begeistert am liebsten Rollenspiele und Adventure Games auf Twitch. Ihre weiteren Leidenschaften sind LARP, Pen and Paper, und Trash-Filme.

Kommentare