Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Studie: iPad und Co. bei Jugendlichen in USA gefragter als Konsolen

Der Reiz des Neuen?

Einer Nielsen-Umfrage zufolge sind iPad und iPod Touch bei 6 bis 12-jährigen Amerikanern derzeit höher im Kurs als traditionelle Konsolen. Das am höchsten platzierte klassische Spielgerät in der Umfrage nach der Kaufabsicht in den nächsten sechs Monaten ist Nintendos DS auf Platz vier. Ein Viertel der Kinder machten ihr Kreuz bei BigNs Klapp-Konsole.

Das iPad belegt mit 31 Prozent den ersten Platz, während der iPod mit 29 Prozent auf Platz drei liegt. Die PlayStation 3 ist bei den Kids hingegen gefragter als die 360. 21 zu 9 Prozent stand es hier für das Sony-Produkt. Hier die Zahlen:

  1. iPad: 31 Prozent
  2. Computer: 29 Prozent
  3. iPod Touch: 29 Prozent
  4. Nintendo DS: 25 Prozent
  5. PlayStation 3: 21 Prozent
  6. Smartphone (nicht iPhone): 21 Prozent
  7. Anderes Handy: 21 Prozent
  8. iPhone: 20 Prozent
  9. Fernseher: 20 Prozent
  10. 3DS: 20 Prozent

Bei den über 13-jährigen bot sich ein anderes Bild. Hier liegt der Computer ganz oben und nicht etwa an zweiter Stelle. Danach kommt der Fernseher, dicht gefolgt vom Smartphone. PlayStation 3 und Xbox 360 liegen hier nicht mehr so weit auseinander. Sony führt aber auch hier – dieses Mal 13 zu 9 Prozent. Hier ebenfalls der Vollständigkeit halber die Liste:

  1. Computer: 20 Prozent
  2. Fernseher: 19 Prozent
  3. Smartphone (nicht iPhone): 19 Prozent
  4. iPad: 18 Prozent
  5. Blu-ray player: 17 Prozent
  6. E-reader: 15 Prozent
  7. Wii: 15 Prozent
  8. iPhone: 13 Prozent
  9. PlayStation 3: 13 Prozent
  10. iPod Touch: 11 Prozent

Via Gamasutra.

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare