Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Suda 51 lobt Design von Dead Space 2

Nicht risikoscheu

Ist Goichi "Suda 51" Suda einer der wenigen Entwickler, der keine Risiken scheut? Nicht doch, es gibt viele mehr, sagt Suda selbst.

Als Beispiel dafür nennt er etwa Viscerals Dead Space 2.

"Wirklich? Nun, als ich zum Beispiel Dead Space 2 spielte, war ich schon überrascht!", erklärt er.

"Ich dachte mir: 'Wie konnten sie das machen?' Ich dachte, es gäbe so viele Entwickler, die risikofreudig sind. Ich glaube, dass Entwickler, die Risiken eingehen und Spiele erschaffen, die wirklich edgy sind, von den Spielern eine Menge Respekt dafür bekommen."

Und was macht Suda-Spiele so einzigartig? "Oh, ich bin nicht wirklich sicher. Wisst ihr, ich schreibe die Geschichten selbst und denke an das Design, während ich schreibe. So kommt es zu diesem Punk-Style. Und ich denke auch immer darüber nach, wie ich die Leute zum Lachen bringe oder Schock-Elemente einbaue."

Derzeit werkelt Suda mit Shinji Mikami an Shadows of the Damned, das am 23. Juni erscheinen soll.

Shadows of the Damned - GDC-Trailer

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare