Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Tabula Rasa: Zu viele Tester

Garriott über die Beta

Auf der 2007 Independent Game Conference wurde Richard Garriott alias Lord British unter anderem zu seinem aktuellen Projekt befragt, speziell was das Marketing angeht.

Wähend er die Werbung für Tabula Rasa als "gut" bezeichnete, äußerte er im Gegenzug etwas Kritik an sich selbst und dem Entwicklerteam.

Während der Beta habe man demnach einfach zu Spieler eingeladen, obwohl Tabula Rasa noch nicht so richtig Spaß machte. Zum Launch des Titels zählten daher vor allem die Nicht-Tester zu den Erstkäufern.

Die vorherigen Betatester musste man hingegen erst wieder überzeugen und entwickelte dafür ein kostenloses Programm, mit dem diese Personen zu einer weiteren Proberunde eingeladen wurden, bevor sie sich das Spiel (möglicherweise) kauften.

"Die Betaphase, die wir vor allem als Prozess der Qualitätssicherung betrachten, ist in Wirklichkeit ein Marketingprozess", so Garriott.

Weitere Infos zu Tabula Rasa findet Ihr übrigens in unserem Test.

Tags:

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare